kwerfeldein
11. Mai 2009 Lesezeit: <1 Minute

Mit virtuellen Kopien kreativ in Lightroom arbeiten

In diesem Video Tutorial zeige ich Euch, wie Ihr in Adobe Lightroom mit den sogenannten „virtuellen Kopien“ arbeiten könnt und was es damit auf sich hat. Viel Spass damit!

Mit virtuellen Kopien kreativ in Lightroom arbeiten

Ähnliche Artikel

32 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Eines der genialsten Features in Lightroom!
    Auch schön, um z.B. verschiedene Fassungen eines Bildes in unterschiedlichen Sammlungen vorzuhalten oder, um Thumbnails für eine Online-Galerie zu erstellen.

    Sind deine Videos eigentlich auch als iTunes-Video-Podcast verfügbar?

  2. Noch schoener zu vergleichen sind die Fotos, wenn Du das „Split-Screen“-Feature nutzt. Also die Vorher/Nachher Ansicht in einem Bild. So kannst Du das Original und die virt. Kopie direkt vergleichen ohne hin- und her wechseln zu muessen.

  3. Find ich auch ne super Sache.

    Ich habs mir mitlerweile angwöhnt vor der Bearbeitung erst mal ne virtuelle Kopie anzulegen, und diese dann zu bearbeiten…

    Schönes Video…womit erstellst du die Dinger?

  4. Solche kleinen Tutorials finde ich klasse. Man lernt immer wieder etwas Neues kennen. Auch, wenn man manches vielelicht selten braucht – aber: nice to know.

  5. Also Martin.. ich glaub ich werd zu nem regelrechten Fan von deinen Lightroom tutorials.. sin echt total klasse… hoffe es wird in zukunft noch mehr von den Videos geben.. machste Klasse…
    Liebe Grüße Tobi

  6. Übrigens kann man auch ein Bild fertig bearbeiten und dann im Protokollverlauf den entsprechenden Punkt anwählen, von welchem man eine virtuelle Kopie machen möchte, dann hättest du die Arbeitsschritte nur einmal machen müssen und nicht alle nochmals wiederholen.

    @derNikki: ich brauche nur die Export-Plugins von Jeffrey Friedl für flickr, picasa und facebook

  7. super!

    ich benutze die funktion „schnappschüsse“ um verschiedene bearbeitungen zu vergleichen.
    aber lightroom ist soooo vielseitig! man wird immer was neues finden, und dann den workflow abändern …
    ich benutze bis jetzt auch nur die Bereiche „Bibliothek“ und „Entwickeln“. Beutzt ihr alle die Bereiche „Diashow“, „Drucken“ und „Web“?

  8. Hey Martin,
    ein tolles Tutorial. Ich selbst habe auch in letzter Zeit die virtuellen Kopien für mich entdeckt. Und ich finde es auch super interessant, wie andere (in diesem Fall Du:) in Lightroom arbeiten. Sehr inspirierend :)

  9. Hammer Video. das bringt mich echt dazu mal Lightroom aus zu probieren. Habe bisher immer einen großen Bogen darum gemacht kp warum xD

    Hat man mit Lightroom die möglichkeit Bilder, mittels einem eingeblendeten, Raster zu drehen (irgendwie sind fast alle nicht-stativ-bilder von mir schief :/ ) ^^

  10. Genau wie manne benutze ich auch die Schnappschussfunktion um mehrere Versionen zu kreieren. Deine Lösung hat aber als Vorteil, dass man sie neben einander sehen kann (über N, oder View > Survey – tut mir Leid, habe die englische Version).

    Eine gute Idee, und ich werde es bestimmt benutzen. Danke.

  11. Sammlungen lassen sich auch gut mit virtuellen Kopien kombinieren.
    Beim Anlegen einer neuen Sammlung kann man festlegen, dass die ausgewählten Bilder als virtuelle Kopie dort abgelegt werden.

    Ich verwende dieses Feature gerne, um eine Sammlung Schwarz/Weiß anzulegen. Somit kann ich alle bereits bearbeiteten Bilder, ohne irgendwelche Änderungen zu überschreiben, in S/W konvertieren.

  12. Blogartikel dazu: Fotografie ist wandelbar. | hellyeah!!!

  13. Schönes Tutorial, die Funktion kannte ich zwar schon, aber ich habe dafür etwas anderes aus deinem Workflow gelernt, nämlich die Tatsache, dass man auch mit Verlaufseinstellungsmasken arbeiten kann. Hatte ich bisher immer nur in PS nachträglich gemacht, auch wenn das bei Menschenbildern längst nicht so relevant ist wie bei Landschaftsphotos und Himmel.

  14. hii!wow,ich finde deine seite echt toll! ich hab momentan noch keine erfahrung mit der fotografie aber ich möchte das gerne als hobby ausführen!! könntest du mir vielleicht ein tipp für die erste camera geben??ich würde um die 500 euro ausgeben…bitte schreib zurück!
    liebe grüße :D