kwerfeldein
28. März 2009 Lesezeit: ~2 Minuten

Superschönes Zeitraffer-Video (erstellt mit Canon EOS 350D/400D)

Als ich gestern bei Markus Dollinger auf dieses Zeitraffer Video gestossen bin, hat es mich (ehrlicherweise) komplett geflashed. Ich habe ja schon einige Zeitraffer Videos gesehen, doch das hier ist mit das Beste, was mir bisher begegnet ist.

Tipp: Wem das hier zu klein ist, kann sich dat Janze in HD auf Vimeo anschauen.

Dem ein oder anderen wird nun die Frage aufsteigen, was ganze jetzt nun mit Fotografie zu tun hat. Schliesslich sieht das ja alles eher nach Video aus als nach Foto. Eine durchaus berechtigte Frage.

Nun, dieses Zeitraffer Video wurde dem Autor nach mit einer Canon EOS 350D und einer EOS 400D aufgenommen (er sagt das in den Kommentaren auf der Vimeoseite des Videos).

„Huch? Können die 350D und die 400D auch Video?“

Nein, aber aber mit diesen Kameras (und jeder anderen digitalen Kamera) können sogenannte Zeitrafferaufnahmen erstellt werden. Das Prinzip ist dabei recht einfach: Die Kamera macht von einem festen Standort aus – mit Stativ –  in regelmässigen Abständen sehr viele Fotos, welche hinterher mittels Software (z.B. Quicktime) zu einer kurzen Videosequenz zusammengefügt werden können.

Wird das Ganze aus vielen veschiedenen Standorten gemacht, kann man einen Film wie diesen erstellen. Bei 24 Bildern pro Sekunde werden also 240 Bilder für 10 Sekunden Video benötigt. Also schon ne Menge Holz.

Natürlich muss ich dazusagen, dass der Autor des Videos von oben das ja auch nicht zum ersten Mal macht und da ja auch Hammer Locations aufgenommen wurden.

Wen das Thema nun interessieren sollte, hier ein paar weiterführende Links:

Zeitraffer mit Bordmitteln erstellen
Zeitraffer (Auf Lens-Flare werden Ergebnisse vorgestellt)
Zeitraffer-Aufnahmen erzeugen
How to make a timelapse video with your DSLR

Wie ist das bei Euch? Interessiert Euch das Thema Zeitraffer? Wie wirken diese Bilder auf Euch?

zeitraffer

zeitraffer

Ähnliche Artikel