kwerfeldein
12. März 2009 Lesezeit: ~2 Minuten

Panorama Fotos, die mir (wirklich) gefallen: Brandon Riza

Panorama Fotos, die mir (wirklich) gefallen: Brandon Riza

Erst letzte Woche habe ich zu einer Freundin gesagt: „Also mit der Panoramafotografie kann ich irgendwie gar nix anfangen.“ Und dann bin ich doch prompt auf das Portfolio von Brandon Riza gekommen, der mich also dann.. naja.. eines besseren belehrt hat.

Denn bei seinen Fotos kommt so einiges zusammen, was mich persönlich anspricht – und das muss auch so sein, denn wie gesagt, um Panoramas habe ich bisher heimlich eher den grossen Bogen gemacht.

Zum einen gefällt mir die Darstellung seiner Bilder. Mich erdrückt es jedesmal, wenn jemand in Fullscreen seine Panoramas zeigt, bei denen man dann sich gleich wie in einer Glaskugel vorkommt, sollte man die Maus etwas bewegt haben. Da kann das Foto noch so toll ein – sorry I don’t like it.

Nicht so bei Brandon. Es mag zwar auch ein bissken Nachteilig sein, aber ich finds supercool, dass man ganz gemütlich durch seine Panos scrollen kann und doch einen recht guten Eindruck von dem bekommt, was er da macht.

Dazu kommt, was Brandon Riza fotografiert: Gebirgslandschaften noch und nöcher. Tja mein Lieber, da kann ich halt nicht anders.

Ja und schlussendlich mag ich, dass Brandon nicht den superduper perfekten Look in allen seinen Fotos hat sondern auch welche reinnimmt, die nich so 100% auskomponiert und bearbeitet sind. Das schafft Nähe. Das mag ich.

Zwar werde ich in den nächsten 3 Monaten nicht zum Panoramafreak werden, aber Brandon Riza hat mich davon überzeugt, dass Panoramas auch was für sich haben.

Brandon Riza Portfolio

***
Wie geht’s Euch mit Panoramas? Mögt ihr das? Macht Ihr das?

Ähnliche Artikel


19 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Ein wirklich tolles Portfolio mit schönen Bildern auf Brandons Seite. Ich kann mich mit der Panoramafotografie auch irgendwie nicht anfreunden. Und auch nur um Panoramabilder anzuschauen, mit dem Format habe ich es irgendwie nicht. Aber die Panoramabilder von Brandon haben Etwas. Sehr schön finde ich die tollen Farben in seinen Bildern.

    Grüße
    Julia

  2. Ja, tolle Panoramen dabei.
    Finde es immer sehr interessant die Zelte von Fotografen zu sehen, weil es einen immer daran erinnert, dass die da richtig lange unterwegs sind für ein Foto und sogar übernachten.
    Das reizt mich ja irgendwie auch…

    Sehr cool auch, dass er Längen- und Breitengrade und die Höhe des Aufnahmeortes mit angibt.

    Generell mag ich Panoramen, wenn sie gut gemacht sind und am Liebsten schöne Naturlandschaften zeigen. Ist schwer das pauschal zu sagen. Manchen Fotos sieht man einfach an, dass ein Ausschnitt daraus zu schade wäre bei anderen denkt man, hey, da ist eigentlich nen Stück zuviel, das braucht man nicht unbedingt..

  3. Ich find Panoramas klasse. Hab‘ in letzter Zeit immer wieder ein paar gemacht und mir tatsächlich heute Morgen das erste Teil für einen Panorama-Head bestellt. Die Bilder in dem Portfolio sind echt klasse.

  4. Tolles Portfolio … und ich muss auch sagen, dass ich Panos sehr mag. Wobei ich dir recht gebe, dass ich mit den „Kugelpanos“ auch so meine Probleme habe.

    Wobei mich hier oft die Kreativität beeindruckt wo überall Kugelpanos gemacht werden.
    zB. http://www.360bilder.de/12.html

    Aber in der Regel gefällt mir die Art der Präsentation wie bei Brandon besser.

    Danke für den Link & schönen Tag!

  5. Also mir gefallen einiger seiner Bilder richtig gut. Grundsätzlich habe ich habe ich aber das Problem, dass ich nicht tagelang allein durch die Berge wandern möchte. Quasi das Gegenteil von Martin :)

    Außerdem fehlt mir im Moment noch das weitwiklige Equipment.

  6. Ich liebe Panoramen, eine ganze Kopfdrehung auf einen Blick erfassbar, oder die genialen kreativen Möglichkeiten die sich biegende Linien in Innenräumen bieten, was ich allerdings doof finde sind Panoramen mit extremen Verzerrungen am Zenit oder am Nadir.

  7. panoramas gehören zwar auch nicht zu meinen favoriten, aber die fotos sind wirklich gut. wie du schon gesagt hast, ist die darstellung auf seiner website top! sehr angenehm durchzublättern.
    brandon riza macht mich jetzt zwar auch nicht zu einem ausgewiesenen panoramafan, aber er wandert auf jeden fall in meine fotografen-bookmark-sammlung :)
    danke dir martin für den portfoliotipp! durch dich sind schon einige fotografenhomepages dort gelandet, die ich mir immer wieder gerne anschaue und versuche mir was abzugucken ;)

  8. Wow richtig geile Bilder.
    Ich mag Panoramas eigentlich gerne und habe mich ab und zu auch schon dran versucht ;)
    Was ich nicht mag sind die Panoramas die auf Internetseiten mit Flash oder Java dargestellt werden, bei denen man sich um die Achse drehen kann.
    Aber so wie die von Brandon finde ich es super.

    lg rene

  9. Ich mag Panoramen auch sehr, habe aber lange keine mehr geschossen..
    Die von Brandon Riza sind allein schon geil, weil er echt mal ne geile Gegend fotografiert hat, in die man als normal Sterblicher schon allein aus körperlichem Unvermögen wohl nie betreten wird.. (20.000 ft).

    M.

  10. Ich mache selbst auch von Zeit zu Zeit Panoramen und habe mir vor einer Weile eigens dazu einen schwereren Panoramakopf gekauft. Grundsätzlich finde ich die Idee prima, nicht nur einen Ausschnitt, sondern die gesamte Umgebung zeigen zu können. Es fehlt eigentlich nur noch ambienter Klang und eine Form von Geruchslautsprecher und wir haben alles beisammen. :)

  11. Hammer, mir fehlen die Worte! Hab mir letztens auch so ein Sonderheft geholt bezügl. Panoramas… mit diverser Software etc… damit will ich mich vorm Sommerurlaub noch beschäftigen… so ein Panorama vom Grand Canyon oder so muss schon sein, wenn man da schonmal hinkommt ;-)

  12. Also ich mache auch gerne Panoramaaufnahmen. Vorallem, weil sie, wie ich finde, immer noch mal viel besser auf einen wirken. Am liebsten mache ich Panoramaaufnahmen vom Himmel bei Sonnenuntergängen. Ich finde Wolken und den Himmel sowieso immer sehr schön und es kommt mir immer so vor, als sei das alles gemalt und müsse genauso sein, wie es da jetzt ist. Eine Panoramaaufnahme kann das alles noch mal viel besser rüberbringen und macht mehr Eindruck als ein normales Foto. Jedoch sind Detailaufnahmen von Wolken mit einem schönen farbigem Himmel dabei auch sehr schön anzusehen und wirken ganz toll. Aber es kommt natürlich immer drauf an, was man jetzt vor sich hat als Motiv.
    Panoramaaufnahmen von Städten finde ich immer zu unruhig. Es ist mir immer etwas zu viel und ich weiss gar nicht, wo ich als erstes hinschauen soll. Kommt natürlich immer auf das Bild an, aber grundsätzlich finde ich, sollte in einer Panoramaaufnahme nie zu viel zu sehen sein und man sich eher beschränken oder zumindest einen Ausgleich haben an einem ruhigen teil im Bild und einem Blickfang.

  13. I just found your blog, and I personally think that the linked image looks kind of… *cough* like a human, female body (from a certain angle)…

    Don’t you see it?!

    Cheers!