kwerfeldein
04. März 2009 Lesezeit: ~1 Minute

Gefeatured: Übersicht zu 9 Funkauslösern fürs entfesselte Blitzen

Funkauslösern fürs entfesselte BlitzenWie der Robert ja schon am Montag erwähnt hat, kann man seinen Aufsteck-Blitz ja mit unterschiedlichen Mitteln „fernsteuern“ oder einfach entfesselt blitzen. Und die wohl gebräuchlichste Art ist sind Funkauslöser –  klein, einfach zu bedienen und teilweise richtig lange Reichweiten. Das Prinzip ist einfach: Sender auf den Blitzschuh an der Kamera und Empfänger an den oder die Blitze.

Doch wer sich mal eine Weile mit dem Thema Funkauslöser beschäftigt hat und so langsam in Erwägung zieht, sich welche zuzulegen, der stellt sich häuftig diese Fragen:

„Welche Funkauslöser gibt es eigentlich?“
„Und was kosten die denn jetzt?“
„Loht es sich, auf die Teuren zu sparen oder ist das nur Schnickschnack?“

Ist ja klar – woher wollen wir denn auch wissen, was es alles auf dem Markt gibt und worauf es ankommt? Eins ist sicher: Jeder muss sich da seine eigene Meinung bilden. Doch wie schön wäre es denn, wenn wir mal ne Übersicht hätten über ein paar Modelle mit Preis und ein paar Infos? So nebeneinander?

Genau. Und deswegen möchte ich einen Post featuren, auf welchen ich gestern aufmerksam gemacht wurde. Nicolai Wiegand von Goodlight Photography hat sich die Mühe gemacht und über 9 verschiedene Funkauslöser im Netz recherchiert, Preise gelistet, Informationen gesammelt und diese auf seinem Blog vorgestellt:

Übersicht Funkauslöser für Kompaktblitze

Also Leute, schaut’s Euch mal an!

Ähnliche Artikel


21 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Tolles Thema, das mich so interessiert wie lange keines auf deinem Blog. Echt super!

    Aber ich habe noch eine Frage: Ich habe einen 550EX Speedlight und es hat keine Synchbuchse um diese Auslöser einzuschließen.
    Wo finde ich so etwas günstig. Wenn ich nach Blitzschuhadapter suche finde ich nur das Gegenstück für die Kamera. Aber den Brauche ich nicht, die Kamera hat eine Synchbuchse.

    Hoffe jemand kann mir helfen.

    Gruß Flo

  2. Also von Hama gibts diese Blitzschuhe. Die haben dann 2-Synchbuchsen… Das kannst du genau so gut auch an den Blitz schieben… Man kann den Adapter auf die Cam und dann auf den Adapter noch einen Blitz UND noch per Sync-Buchse noch einen Blitz…. Dementsprechend kaufst du einfach zwei Adapter, einen auf die Cam, den anderen an den Blitz. Und feddich is die Gartenlaube.

  3. @Florian: Wenn du z.B. Cactus oder Sambesi nimmst, kommen die Receiver ja mit eigenem Hot Shoe. Damit hast du also keine Probleme. Es gibt welche in Würfelform, die über einen Kabelanschluss und einen optischen Slave verfügen. Das wäre auch nicht verkehrt.

    @Sebstatian hat Recht, dass z.B. Hama solche Dinger hat, aber man muss aufpassen, da es bei manchen Modellen sehr wohl auf die Richtung ankommt.
    Ich hatte schon welche hier, die nicht das getan haben, was sie sollen.

    Im Strobist-Modus nutze ich bis zu 4 Aufsteckblitze (3 davon mit eingebautem optischem Slave als Backup), alle über Cactus Receiver über Hot Shoe mit dem Cactus Trigger auf der Cam verbunden.

  4. Mir gefällt die aktuelle Themenwoche auch total super! Wäre klasse, wenn vielleicht noch ein paar Beiträge mit praktischen Beispielen folgen würden… ;)
    (mit Beschreibungen zum genauen Aufbau etc. und natürlich den entsprechenden Ergebnissen)

  5. Cactus ist mein Favorit
    Preis: billiger geht nicht ca. 50€ für 4 Receiver und ein Trigger.
    Verarbeitung: eher schlecht und schön sehen die Dinger auch nicht aus
    Qualität: es kommt schon mal vor dass die nicht triggern, ist mir aber bei Profi-Geräte (PocketWizard) auch pasiert.
    Verwendung: Kleine Studio für Table-Tops mit bis zu 4 Blitze.
    Daußen nutze ich auch genrne die Möglichkeiten von Nikon CLS mit einen D700. Leider habe ich nur 2 Blitze die diese System verstehen. Vorteil keine extra Kosten für Reciever/Trigger sehr zuverlässig

  6. alles zum thema „entfesselten blitzen“ finde ich ***extrem*** spannend

    kurzkommentare/fragen:

    a) Radio Popper (http://goodlight-photography.blogspot.com(…)): stimmt es, dass die radio popper in D gar nicht zugelassen sind?

    b) ich hatte bei amazon.de [suchbegriffe: „Funk-Blitzauslöser 30m /delamax“] fuer ~37 € vmtl. so etwas aehnliche wie „Cactur Trigger“ entdeckt, es gibt auch eine version mit 3 empfaengern (knapp 50€, meine ich)

    c) Elinchrom Skyports: scheinen ein gutes preis-leistungsverhaeltnis zu haben.
    frage dazu: bei versch. photoanbietern werden „sets“ (1s/1e; 1s/2e; 1s/3e [s=sender e=empfaenger]) angeboten. weiss jemand von Euch etwas darueber, ob man ggf. auch noch empfaenger nachkaufen kann (es koennte ja sein, dass die empfaenger auf einen sender abgestimmt werden muessen (frequenz), so dass man von vorneherein eine entscheidung ob der anzahl empfaenger treffen muss…)?

  7. Die „Themenwoche“ gefällt mir auch richtig gut, stimme Smylo (Kommentar No. 6) zu und bin ebenfalls an Praxisbeispielen interessiert, auch wenn eigentlich ich nach dem Motto Lerning-by-Doing lebe. ;-)

  8. Hallo Leute,

    also die PocketWizards kosten das Stück 250 €… ist also ein kleiner aber ich finde ziemlich erheblicher Unterschied im Beitrag ob… das Paar kostet 500 Schleifen :-)…

    LG
    Martin

  9. Hey!

    Wollte nur mal meinen Senf zum Thema abgeben:
    Die Nikon Blitze SB600, SB800 und SB900 haben nen Sensor eingebaut und können auch ohne Funkteil direkt mit dem in der Kamera integrierten Blitz ausgelöst werden, wenn dieser auf Master steht. (SB800 & SB900 sind auch als Master einsetzbar)

    So kann man ganz leicht entfesselt blitzen ohne noch weiteres Zubehör kaufen zu müssen. :) (…kleiner Blitzstandschuh zum Aufstellen der Blitze ist außerdem dabei; den kann man auch direkt auf ein Stativ schrauben)

    LG Helmut

  10. Blogartikel dazu: Fototips zum Mittwoch, Beleuchtung ohne Blitz | Jörg Esser Fotografie

  11. Blogartikel dazu: Fotografieren mit einem Blitz: Entfesselt › kwerfeldein - Fotografie Magazin