kwerfeldein

35 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. hahaha… gerade dachte ich: hättest du die kamera heute mal nicht zu hause liegen lassen, sondern dabei gehabt! war grad ne klasse stimmung draussen ;-)

    gruss jan

  2. denke ich mir auch immer….. wenn ich sie gerade nicht dabei habe.:o))….. zu: ‚ich brauch einfach wieder eine Jackentaschen taugliche Cam…‘ ..mir wäre ne kamerataugliche Jackentasche lieber.

  3. ja, das hätt ich grad auch super gefunden, als ich zwei stunden auf dem feld auf meinen jagenden hund warten musste… da hätt ich einige fotos schiessen können…

  4. Das gab mal ein lustiges Buch, von einem Fotografen über seine Rückenleiden, die er sich durch das ständige herumschleppen von zu viel Fotoausrüstung zugezogen hatte.
    Leider weiß ich spontan nicht mehr wie es hieß…

  5. Ich kann dir da nicht beipflichten. Anfangs war ich genauso. Bei jedem Spaziergang mit meiner Frau oder mit meinem Hund habe ich die Kamera mitgenommen um schöne Bilder von der Natur zu machen. Aber ich merkte schnell, dass das nicht geht. Eine ist mir durch meinen stürmischen Hund herunter gefallen, die andere wurde vom Platzregen so nass, dass sie nicht mehr funktioniert hat.

    Kamera dabei haben ist schon schön und die Fotos die dabei rauskommen sind auch genial. Aber ich werde diesen Preis nicht mehr bezahlen. Das war mir einfach zu teuer. Ist dir das noch nicht passiert, dass sie was abbekommen hat?

  6. Hab mir auch aus genau diesem Grund ne Nikon p60 zugelegt. Die ist einfach immer dabei, leider ist sie ein wenig begrentzt im Funktionsumfang, aber relativ günstig.

  7. Ich freue mich schon auf den Folgebeitrag: „Wie du den Rauhreif aus deiner DSLR und das Nasensekret vom LCD-Schirm bekommst“. Weil, echt mal, ich würde ja gern mit meiner Kamera draußen tolle Schneefotos machen, aber ich hab irgendwie Angst, dass sie dabei vor Kälte zerspringt.

  8. Ich finde es auch gut, doch mit einer DSLR ist das kaum umsetzbar (egal was für einen guten Fotorucksack man auch hat), da hat man es mit einer Kompaktkamera einfach leichter.

    Ich ärgere mich auch ziemlich oft, wenn ich gerade meine Kamera einmal nicht dabei habe- aber bei der Größe kann man sie nicht mal eben in die Jackentasche stecken.

    Liebe Grüße
    Julia

  9. heute Morgen in der klirrenden Kälte auf die beschissene Bahn wartend hätte ich gerne die ersten Sonnenstrahlen im Schnee eingefangen ;) – leider kann das handy doch nur begrenzt schöne Aufnahmen machen
    ab morgen nehm ich sie wieder regelmässiger mit-meine „Hantel“ ;)

  10. Huhu ertema,
    JOa die Überschrift triffts einfach mal wieder voll =)… ich hab meine Kamera(NV100HD) seit letzter Woche auch immer dabei. (Hab sie dann erst bekommen) Aber ich muss sagen die Bildquali is echt enorm =)… stolz bin ich auch drauf dass ich keine Roten Augen bei Bildern mit Blitz habe, obwoh ich dazu neige.
    Deswegen is diese Kamera von Samsung meiner Meinung nach noch eine der Besten Jackentaschenkameras :-P
    Is zwa keine DSLR aber es gibt trotzdem viele Einstellmöglichkeiten..

    Perfeckt^^

    Liebe Grüße
    DarKsuN

  11. Da gebe ich dir vollkommen recht, habe meine Kamera auch fast immer dabei. Derzeit lasse ich sie aber lieber zuhause weil ich bei diesen Temperaturen ein wenig Angst um mein Display habe…

  12. Blogartikel dazu: Brotkrümel & krumme Nasen oder: Fotografieren im Alltag | Digitale Fotografie Lernen - KWERFELDEIN - Martin Gommel