kwerfeldein
03. November 2008 Lesezeit: ~3 Minuten

Mit Shortcuts effizienter in Photoshop arbeiten (Teil 2)

Mit Shortcuts effizienter in Photoshop arbeiten (Teil 2) In Teil 1 der Artikelreihe „ Mit Shortcuts effizienter in Photoshop arbeiten“ stellte Julia Stern eine Übersicht über die wichtigsten Shortcuts in Photoshop vor. In Teil 2 dieser Artikelreihe geht Julia einmal genauer auf die Werkzeugleiste in Photoshop ein und stellt Dir die Werkzeuge und ihre Tastaturkürzel vor.

Die Werkzeugleiste

Die Auswahlellipse und das Auswahlrechteck kannst Du mit dem Tastaturkürzel M auswählen. Ein in Photoshop geöffnetes Bild kannst Du, nachdem Du das Tastenkürzel V betätigt hast verschieben. Das Lasso- Werkzeug, welches Du benötigst um beispielweise eine Auswahl eines bestimmten Bildbereiches zu erstellen kannst Du mit L auswählen. Dem Zauberstab- Werkzeug, mit dem Du ebenfalls eine Auswahl eines Bildbereiches erstellen kannst ist das Shortcut W zugeordnet.

Wenn Du einen Bereich im Bild freistellen möchtest, kannst Du dies mit dem Freistellungs- Werkzeug mit dem Shortcut C tun. Das Slice -Werkzeug kannst Du mit der Taste K und das Reparatur-Pinsel-Werkzeug mit der Taste J auswählen. Den Pinsel kannst Du mit B wählen und das Kopierstempel-Werkzeug mit S. Möchtest Du den Protokollpinsel aktivieren, so musst Du das Shortcut Y wählen. Wenn Du bestimmte Bereiche aus deinem Bild radieren möchtest, wähle den Radiergummi mit E aus.

Mit dem Füllwerkzeug, welches der Taste G zugeordnet ist, kannst Du Bildbereiche mit Farbe füllen. Mit dem Tastaturkürzel R (Weichzeichner- Werkzeug) kannst Du Bildbereiche weichzeichnen, mit O Bildbereiche abwedeln oder nachbelichten. Solltest Du einmal einen Pfad erstellen wollen, so wähle das Pfadwerkzeug mit P aus.

Um einen Pfad mit dem Pfadauswahl- Werkzeug auszuwählen klicke auf A. Das Textwerkzeug kannst Du mit dem Shortcut T aktivieren. Formen kannst Du mit den Werkzeugen, welche Du über U aktivierst erstellen. Die Pipette kannst Du über I auswählen und das Hand- Werkzeug über H. Mit der Lupe kannst Du in das Bild ein- oder auszoomen. Dieses Zoomwerkzeug kannst Du über Z auswählen. Die Standardfarben (schwarz und weiß) für Vorder- und Hintergrund wählt man über die Taste D aus. Mit dem Shortcut X kannst Du außerdem die Vorder- und Hintergrundfarbe vertauschen. Über das Shortcut Q kannst Du zusätzlich Dein Bild im Maskierungsmodus bearbeiten. Den Bildmodus in Photoshop kannst Du über F ändern.

Die Shortcuts einprägen

Zu Beginn ist es recht schwer, sich alle Shortcuts von Photoshop einzuprägen. Als Hilfe kannst Du Dir beispielweise eine Liste, welche alle Shortcuts für Photoshop enthält ausdrucken.

Wie kann ich mir die Shortcuts leichter einprägen?

Einige Shortcuts können von den Anfangsbuchstaben der Werkzeuge abgeleitet werden. Hierbei solltest Du jedoch die Begriffe auf Englisch beherrschen.

Beispiele:

Lasso: Shortcut L

Verlauf (Gradient): Shortcut G

Radiergummie (Eraser): Shortcut E

Hinweis
Strg ist auf amerikanischen Tastaturen gleichzusetzen mit Ctrl.
Strg ist auf allen Mac- Tastaturen gleich Cmd.

____

Ein paar Gedanken von Martin

Shortcuts sind der Hammer. Mit diesen Abkürzungen brauche ich keinen umständlichen Weg mit der Maus machen sondern bin in Millisekunden da, wo ich hinwill. Ich nutze Shortcuts in jedem Programm, mit welchem ich arbeite. Und wenn ich die grundlegenden Shortcuts beherrsche, habe ich das Gefühl, das Programm wirklich bedienen zu können.

Mein persönlicher Lieblingsshortcut ist Cmd + J, denn damit dupliziere ich superschnell die aktuelle Ebene. Und da ich in Photoshop viel mit Ebenen arbeite, kommt dieser Shortcut recht häufig zum Zug.

Ähnliche Artikel

8 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Wenn ich ehrlich bin, halte ich weder von diesem Artikel was, noch von dem Shortcuts Teil 1 Blogeintrag viel. Ich finde es total überflüssig sowas in einen Text zu schreiben. Man hat so schöne viele übersichtlichere Tabellen im Internet, wo man die Shortcuts schnell zur Hand hat und da möchte ich sicher nicht das aus einem Blogartikel mir ansehen und herausarbeiten müssen.

    Das sind jetzt vielleicht harte Worte, aber ich finde kwerfeldein leidet darunter nur. Ich persönlich war bis vor den Gastartikeln mehrere Monate jeden, wirklich jeden Tag auf dieser Seite mit Begeisterung, doch wenn ich dann sowas sehe… :( verliere ich langsam die Lust regelmäßig meinen Lieblingsblog aufzurufen!

    Damit will ich nicht jetzt nicht sagen, dass ich Allgemein etwas gegen Gastartikel habe und da du (Martin) ja krank warst versteh ich auch völlig warum diese Woche mehrere Gastartikel gepostet wurden, naja wie auch immer…hoffe es bessert sich wieder :)

  2. @Jannis : Hm, interessant wie Du das siehst ! Ich selbst sehe das anders (habe ja auch den Artikel veröffentlicht und werde weitere von Julia hier veröffentlichen) und ich denke, dass diese 2 Artikel wirklich sehr gut auf kwerfeldein.de passen. Aber danke für Dein Feedback !

    @Robert : Stimmt – wenn man sie gleich zu beginn lernt, dann sitzen die auch später viel besser..

  3. Also, ich kann Jannis nur zustimmen. Es waren ja nur Aufzählungen von Shortcuts, die man vielleicht auch in einer Tabelle hätte unterbringen können.
    Noch’n Tipp: Wenn man mit dem Mauszeiger kurz über einem Icon in der Werkzeugleiste verharrt, wird einem sowohl die Bezeichnung als auch der dazu gehörende Shortcut des Werkzeugs angezeigt.

    Was allerdings richtig ist: ich arbeite mit den Shortcuts erheblich schneller, als wenn ich erst mit der Maus durch die Menüs klicke. Ich habe mir dazu auch meine Standard-Aktionen auf die Funktionstasten gelegt, das bringt die Sache dann gleich nochmal mehr in Schwung.