kwerfeldein
13. September 2008 Lesezeit: ~1 Minute

Fotografie und das Web

„Wie sieht bei Dir das Verhältnis zwischen der Zeit aus, die Du für Fotografie verwendest und der Zeit die Du nach Fotografie im Netz surfst, blogst u.s.w.?“

Auf diesen Satz bin ich gerade eben bei Uwe Mayer gestolpert, der eine sehr lesenswerte Umfrage auf seinem Blog gestartet hat. Ich möchte dir empfehlen, dort einfach mal mit abzustimmen, denn auch mich interessiert das Stimmungsbild, das sich dort abzeichnen wird. Sag ruhig auch hallo und schildere dort Deine Meinung zu diesem brisanten Thema, ich bin mir sicher, dass das eine spannende Diskussion werden kann.

Wie Uwe richtig bemerkt hat, ist die Zahl der Fotografie – Blogs, Webseiten und Portfolios in den letzten Jahren enorm gestiegen. Da macht es auf jeden Fall Sinn, sich einmal zu Fragen, wieviel Zeit man vor dem Rechner auf solchen Seiten verbringt und wieviel Zeit hinter der Kamera. Mir tuen solche Momente, in denen die Fakten auf den Tisch kommen jedenfalls immer gut ;)

Übrigens, wer einmal etwas genauer überprüfen will, wann und wieviel Zeit er auf welchen Seiten verbringt, dem empfehle ich das schicke Tool von RescueTime.

Ähnliche Artikel


13 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Eine interessante Umfrage. Momentan surfe ich ziemlich viel nach Fotografie Themen, Blogs, Internetseiten. So surf ich also wohl momentan mehr als ich fotografiere bzw. schreibe selbst über Fotografiethemen für meinen Blog.

    Liebe Grüße
    Julia

  2. so, ich habe meinen ganzen senf gerade schon bei intermayer verstrichen – ich finde die umfrage klasse. erwische mich selbst dabei, weniger zu fotografieren und mehr zu surfen – allderdings hätten wir niemanden mehr, der unsere fotos auch gerne anschaut und gaaanz evtl. auch noch etwas dazu sagt – das feedback wäre dahin…ein zweischneidiges schwert irgendwo…

  3. Wie bei allen kreativen Sachen:
    „Spend five hours a day criticising others and discussing in forums and five minutes actually photographing.“
    (Weiß nicht mehr, von wem das Zitat ist.)

  4. geht mir ebenfalls so, dass ich sehr viel zeit damit verbringe, informationen ueber fotografie im netz zu finden. immerhin kann man das zwischendurch mal einschieben und benoetigt nicht ganz so viel zeit. ein fototrip nimmt dann schon etwas mehr zeit in anspruch und kommt momentan leider etwas zu kurz :(

  5. Ich war jetzt über 3 Wochen im Urlaub und habe täglich fotografiert. Das war herrlich :-) Trotzdem verwende ich wie gesagt übers jahr gesehen deutlich mehr Zeit fürs Web (Foren, Blogs….). Ich finde das auch nicht schlimm. Dadurch habe ih schon Anregungen und viele Tipps erhalten.