kwerfeldein
30. August 2008 Lesezeit: ~6 Minuten

LensAvenue im Fokus : Die Leserfragen

Wer diese Woche hier aufmerksam mitgelesen hat, der wird das Interview mit Alexander Kuruz von LensAvenue nicht verpasst haben. Falls doch, kannst Du es hier gerne nachlesen. Darin habe ich dem Geschäftsführer einige Fragen gestellt, welche sich auf u.A. auch auf den praktischen Teil des Mietservices konzentrierten.

Auf die Einladung, auch Fragen zu stellen reagierten viele Leser – und diese hat Alexander extra beantwortet. Um ganz ehrlich zu sein : Einige Fragen sind wirklich gut, Kompliment !

Na dann mal los  !

LensAvenue im Fokus : Ein InterviewRobert Kneschke : Werdet ihr in Zukunft auch Mittelformat-Kameras in das Angebot aufnehmen? Ist ein Rabattprogramm geplant? Also z.B. bei drei oder mehr Objektiven pro Ausleihe? Oder bei mehr als 10 Ausleihen im Jahr o.ä.?

Alexander : Die Aufnahme von Mittelformatkameras (inbesondere von digitalen Rückteilen) ist ehrlich gesagt ein nicht so einfaches Unterfangen: Nicht nur sind die Sachen sehr teuer, sondern ist das Zielkundensegment – vor allem Profis – komplex in der Betreuung und darüber hinaus ziemlich besetzt. Daher ist es nicht unsere Priorität für die kommenden Monate.

Ein Rabattprogramm in einer einfachen „manuellen“ Form gibt es schon jetzt  – jede 4-6 Monate ermitteln wir Vielbucher und senden ihnen Gutscheine. Auch für größere Bestellungen (3+ Artikel) gewähren wir auf Nachfrage Rabatte. Wir werden dies allerdings bald standardisieren, sodass jedem im Voraus klar ist, welche Vielbucher-Vorteile ihn erwarten. Und es wird auch noch ein anderes und absolut innovatives Element zu diesem Programm geben.

Besim : Meine Frage an die Leute von LensAvenue wäre: Wird es irgendwann Studentenrabatte geben?

Alexander : Es scheint die Frage des Tages zu sein! Haben wir noch nicht, aber nach diesem Ansturm werden wir das bestimmt einführen.

Tim-Oliver Schulz : Werden die geliehenen Geräte tatsächlich von einem Versandunternehmen abgeholt? Das wär ja mal ein Service!

Alexander : Ja, Du musst nicht zur Post, die Post kommt zu dir! Am Ende der Miete musst Du nur noch einen Abholtermin mit dem DHL-Express vereinbaren und das Paket kann deutschlandweit innerhalb von ca. 2 Stunden abgeholt werden.

Andreas : Meine Frage wäre, ob es geplant ist, die Ausrüstung im Anschluss aus rauskaufen zu können, so dass ein Teil der Leihgebühr auf den Kaufpreis angerechnet wird?

Alexander : Diese Idee finde ich auch logisch und daher gut; allerdings sind wir zurzeit noch so stark mit Verbesserungen des Mietgeschäfts beschäftigt, dass für die Umsetzung keine Zeit bleibt. Aber künftig ist so ein Angebot durchaus vorstellbar.

Manne : Ich wäre auch für einen Studentenrabatt und finde es schade, dass man die Objektive nicht einen Tag ausleihen kann, die braucht man auch nicht so lange kennenlernen.

Alexander : Da bin ich ehrlich gesagt nicht ganz deiner Meinung. Wenn man mit einem Objektiv bereits nicht einige Tage verbracht hat, kann ein Tag zum Kennenlernen nicht ausreichen. Am 1. Tag macht man ein paar Bilder und schaut sie dann abends am PC an. Man sieht dann, wo das Objektiv Stärken und Schwächen hat (jedes Objektiv hat Schwächen). Dann versucht man herauszufinden, welche Aspekte weiter getestet werden müssen. Am 2. Tag setzt man den Test fort und nur am 3. Tag kommt der richtige Genuss mit ein paar coolen Bildern als Ergebnis. Noch eine Erklärung für 3 Tage – Versandservice mit Mietdauer 1 Tag würde sich wirtschaftlich nicht rechnen, oder wäre sehr teuer.

Pascal : Wenn ich mir jetzt Kamera + Objektiv leihe, und mir in England die Kamera kaputt geht (ich denke, das ich das nicht grob fahrlässige verursachen werde), kostet das wohl diese 250€. Aber würden mir die 250€ auch von einer (Reise-)Versicherung bezahlt?

Alexander : Diese Frage kann dir nur dein Reiseversicherer beantworten. Aber ich wäre überrascht, wenn eine Reiseversicherung die Selbstbeteiligung für Mietgeräte übernehmen würde.

Guido : Einen Minuspunkt gibt es für das Interview, weil nicht erwähnt wird, dass neben dem Mietpreis auch eine Kaution zu hinterlegen ist. Für eine 1Ds zum Beispiel immerhin 940 EUR.

Alexander : Ich schätze es lag daran, dass wir beim Interview auf dessen Länge achten mussten. Aber zur Kaution – ja, ganz ohne Sicherheiten geht es nicht und es gibt eine angemessene Kaution, die ca. 25% des Neuwerts beträgt.  Das ist im Vergleich zu Offline-Angeboten mit 100% in Bar schon sehr angemessen. Darüber hinaus kann man die Kaution auf einer Kreditkarte reservieren lassen und muss deshalb keine Bargeld-Kaution leisten.

Guido : Was ist bei Raub (gewaltsame Wegnahme) ? Das ist in vielen Ländern das wahrscheinlichere Schadensszenario, den einfachen Diebstahl kann ich durch Aufmerksamkeit/Achtsamkeit gut verhindern. Zahle ich bei Raub dann selbst?

Alexander : Raub fällt in die Kategorie „Vorsatz Dritter, Sabotage, Vandalismus“ und ist damit versichert. .Vorsatz Dritter“ klingt irgendwie viel harmloser als „Raub“ :-) Das Vorgehen in diesem Fall ist in der Hilfesektion „Die Waren wurden gestohlen – was tun?“ beschrieben. Einfacher Diebstahl (Wegnahme ohne Gewalt) ist übrigens normalerweise (bei anderen Versicherungen) nicht versichert – wenn Diebstahl „einfach“ ist, handelt der Mieter grob fahrlässig.

Co-Duck : Mich würde noch interessieren, wie schnell Objektive und Kameras “bestellt” werden können.

Alexander : Es geht auch von heute auf morgen – heute vor 12:00 bestellt, können die Geräte morgen vor 12:00 bei Dir sein, angenommen sie sind verfügbar. Die Verfügbarkeit kann man online in Echtzeit überprüfen.


Martin :
Na dann bedanke ich mich für die Fragen der Leser und bei Dir Alex für die Zeit, die Du Dir dafür genommen hast !

Ähnliche Artikel


5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu R. Kneschke – abbrechen –

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Super, dass das so schnell mit den Antworten ging. Gefällt mir sehr gut und war hiermit noch ein Stückchen informativer.
    Ich freue mich natürlich vor allem auf die Studentenrabatte, nach denen hier ja wirklich oft die Frage war. Es wäre super, wenn LensAvenue in dieser Hinsicht ein gutes Modell auf die Beine stellen würde!