kwerfeldein
23. Juni 2008 Lesezeit: ~1 Minute

Der Fotograf – Ein Portrait

Der Fotograf - Ein Portrait

Bildgeschichte : Am Samstag war ich mit meinem Freund Matthias Pabst in den Jöhlinger Landschaften. Wir wollten den Sonnenuntergang fotografieren, doch leider waren fast keine Wolken zu sehen. Deshalb entschlossen wir uns, solange die Sonne anwesend war, Aufnahmen gegen das Licht zu machen. Die vor uns liegenden Kornfelder haben sich dafür bestens geeignet und dabei sind Aufnahmen wie diese entstanden.

Ich war ein paar Meter von Matthias entfenrt hinter einem Kornfeld durch das ich ihn fotografierte. Dadurch entstand die schöne Unschärfe im Vordergrund und seine Silhuette im Hintergrund. Das Gegenlicht sorgt hier für die warmen Farbtöne.

Ich hatte meine Backupkamera EOS 350D dabei, welche ich mit meinem 70 – 300mm ausgestattet hatte, um nicht vor Ort das Objektiv wechseln zu müssen. Somit konnte ich bequem hin und her switchen, und brauchte nur die Kameras zu tauschen. Eine praktische Sache, die ich in Zukunft öfter machen werde.

Technische Infos :
Canon EOS 350D, 1/1250s, f/8, ISO 100, 300mm, RAW;

Abgebildet :
Matthias Pabst (Flickr, Blog, Photoblog)

Bildbearbeitung : Selektive Erhöhung der Kontraste und leichtes Entrauschen. Die gute 350D rauscht leider auch bei ISO100, aber nur ganz leicht.

Übrigens, ich habe Matthias auch hier und da abgelichtet.

Matthias hat auch schon ein Bild von diesem Shooting veröffentlicht und auf Flickr kannst Du es betrachten.

Ähnliche Artikel


5 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Ein wirklich wunderschönes Fotos.
    Ich bin immer total neidisch, wenn ich sowas sehe. Ich bin zwar erst am Anfang meiner Fotografen-„Karriere“, aber mich packt bei sowas immer die Ungeduld. Zumal ich immer noch kaum Ahnung von Photoshop habe. Ich muss das irgendwie ganz schnell ändern…