kwerfeldein
05. Juni 2008 Lesezeit: ~1 Minute

Fotografie ist… genaues und stilles Sehen

Dies ist ein Gastbeitrag von Sonja zum Thema „Fotografie ist …“ . Ihren Blog findest Du auf Stadtrandleben.

Grundlage für ein gutes Foto ist für mich genaues und stilles Sehen:

Von Details – ein besonderer Gesichtsausdruck bei einem Wildfremden oder beim vertrauten Gemüsehändler um die Ecke, der heute aber einen ungewohnt verträumten Blick hat. Oder die Wahrnehmung von einfallendem Licht und von Spiegelungen.

So etwas sieht man oft nur, wenn man selbst stehen bleibt und genau hinschaut. Häufig ist dieser Moment, den es mit der Kamera einzufangen gilt, ganz kurz.

Manchmal wird man aber dafür belohnt: Wenn es gelingt und das Foto aussieht, wie ‚gemalt‘ – und, obwohl vielleicht doch im schnöden Alltag gemacht, auf eigene Art und Weise bedeutungsvoll ist.

Für einen selbst und im besten Fall auch für andere.

Ähnliche Artikel


2 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.