kwerfeldein
19. März 2008 Lesezeit: ~1 Minute

Welches ist Dein liebstes Objektiv ?

Sigma 10-20mm 4-5,6 EX DC HSM Objektiv für CanonObjektive gibt es wie Sand am Meer. Und jeder der eine DSLR besitzt kommt nicht drumrum, mindestens ein Objektiv auf seiner Kamera sitzen zu haben. Kauft man sich dann mehrere Objektive dazu, gibt es in den meisten Fällen eins, mit welchem man am allerliebsten fotografiert. Das ist dann dann die Crema dé la Creme.

Und deshalb geht jetzt die Frage raus an Dich:

Welches ist Dein liebstes Objektiv ?

Bitte nenne den Hersteller sowie auch die relevanten Daten zum Objektiv. Denn wenn mehr als 15 Leute hier teilnehmen sollten, werde ich diese Umfrage auswerten. Ich bin sehr gespannt herauszubekommen, ob es ein paar Objektive unter meinen Lesern gibt, welche sich deutlich von den anderen abheben.

Und damit dat Janze gleich etwas Geschmack bekommt, nenne ich gleich mein Zuckerstückchen : Das Sigma 10-20mm 4-5,6 EX DC HSM Objektiv für Canon. Warum ? Weil ich damit einfach die krassesten Landschaftsaufnahmen machen kann und weil es an Weite kaum zu überbieten ist. 10mm rocken einfach. Hinzu kommt, dass es nicht einmal teuer ist. Derzeit kostet es 476,95 gerade bei Amazon. Siehe Bild oben.

Na dann Leute, haut rein ! Ich kann es gar nicht abwarten, Eure Antworten zu lesen !

Ähnliche Artikel


81 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Bis jetzt war es eigentlich mein Tamron 17-50/2.8, das aber leider immernoch beim Tamron Service in Köln verweilt.
    Auf das Sigma 10-20/4-5.6 bin ich auch gespannt, meins müsste heute hier eintreffen.

  2. Ich kann mich leider nicht ganz entscheiden, habe zwei Liebelingsobjektive:

    Canon EF 70-200 2.8 IS L
    Canon EF 24-70 2.8 L

    Weil sie einfach super geil zum fotografieren sind. Geile Blende, immer Knack scharf und weil ich sie halt am meisten bentutze.

    Immer mehr drängt sich ein weiteres Objektiv auf:
    Canon 15mm Fisheye

    Macht halt einfach geile Bilder, nicht wirklich geeignet um gute Bilder zu machen, sondern um Spass zu haben :)

  3. Immer mit dabei sind

    – Nikon AF-S DX Zoom-NIKKOR 17-55 mm 1:2,8G IF-ED
    – Nikon AF-S VR Zoom-NIKKOR 70-200 mm 1:2,8G IF-ED

    Damit mache ich 90% meiner Fotos. Hervorragendes Glas aus dem Hause Nikon für brilliante Schärfe und Unschärfen.

  4. Mein Immerdrauf, welches ich gleichzeitig auch als mein Lieblingsobjektiv bezeichne, ist das igma 17-70mm F2,8-4,5.

    Wirklich solides Objektiv zu einem fairen Preis, genau richtig für mich. Ich finde das Objektiv, welches Martin gewählt hat aber auch sehr sehr interessant, eine echt Alternative zu dem doch noch wesentlich teureren EF-S 10-22 von Canon.

    Aber bei solchen Preisen darf ich noch verdammt lange sparen als armer Student ;-)

  5. Schwierige Frage. Also im Moment bin ich sehr viel mit meinem EF-S 2.8/17-55 unterwegs, aber wahrscheinlich auch weil ich in letzter Zeit nur die Kamera und ein Objektiv mitnehmen will.
    Ansonsten aber auch immer wieder gerne und oft das Tokina 4/12-24, einfach genial die Linse.

  6. Im Moment ist das Sigma 10-20mm ganz klar mein Lieblingsobjektiv. Bin aber auf der Suche nach einem „Allrounder“, da das Kit-Objektiv 18-55mm von Canon totaler Mist ist. Hab zwar ein paar Kandidaten im Auge, aber da fehlt mir zur Zeit noch das nötige Kleingeld.

  7. Ich, als Liebhaber von Festbrennweiten, muss sagen, dass mein liebstes Objektiv das NIKKOR 50mm/f1.4 D ist!

    Es zeichnet ein wunderschönes Bokeh hinter genial scharfen Porträts und lässt einem einen super Spielraum, um damit zu experimentieren.

  8. Schwierige Entscheidung, aber ich würde sagen mein Lieblingsobjektiv ist das Pentax A50mm/F1.2 – das hab ich definitiv nahezu immer dabei weil es einfach das flexibelste Objektiv ist das ich habe (Kein Licht? Egal! Freistellen durch geringe Schärfentiefe? Kein Problem!). Hat auch eine ganz eigene Art abzubilden, irgendwie. Wobei es auch eine Zicke ist, auf seine Art, für Ungeübte kaum zu fokussieren.

  9. Bei mir ist es das Tamron 17-50/2.8. Schärfe und Kontraste finde ich einfach super.
    Leider frist es Staub wie kein anderes Zoom-Objektiv, das ich bisher hatte. Wegen eines besonders großen Fussels hatte ich es schon beim Tamron-Service. Die haben es gartis und ziemlich zügig gereinigt. Fand ich sehr entgegenkommend.

  10. Hey Martin,

    also zur zeit hab ich mich echt in mein 105 – 210 F=4,5 Mamiya 645 Sekor Zoom C verliebt, wenn ich analog arbeiten darf!

    Digital, wäre es dann wohl gerade das 15 – 30 mm Sigma Mit F= 3,5 – 4,5 DG

    liebe Grüße Stefan

  11. Seit der Musikmesse definitiv das Tamron 17-50 2.8! Der Brennweitenbereich kommt am Crop einfach sehr sehr gut und reicht für den alltäglichen Einsatz relativ gut aus. Ok, vielleicht 17-85, aber wer produziert so etwas schon in Lichtstärke 2.8? Die Schärfe ist top (hab wohl kein Montagsmodell erwischt) und die Offenblende macht einfach nur tierisch Spaß. Hat bei mir das 28-135 als Immer-drauf abgelöst, zumindest wenn man nicht auf Städtereise ist.

    An zweiter Stelle folgt aber sofort das Sigma 10-20. Auch wenn es die üblichen Probs eines UWW mitbringt, ist es einfach ein tolles Spielzeug und für meine Panoramen absolut unerlässlich!

  12. Hi Martin,

    mein Lieblingsobjektiv ist das Canon EF 35mm 1.4L wegen des Blickwinkels, der Lichtstärke, dem Kontrast und dem schönen Bokeh bei offener Blende.

    Viele Grüße aus München,
    Andy

  13. Hi,

    ich finde, die folgende Objektive Klasse:
    Canon EF 50/1.8
    Canon EF-S 17-85 IS

    Da 50er ist lichtstark zu einem sehr guten Preis, beim 17-85
    ist der IS nicht zu unterschaetzen. Er bringt bis zu 3 Blenden und
    das rettete mir schon einige tolle Bilder!
    (Ich bin auch nur Amateur, die Bildqualitaet ist nicht das Wichtigste
    fuer mich!)

    Viel Licht und schoene Motive,
    Marc

  14. Bisher war es mein Sigma 2.4 24-70 mm, seit kurzem habe ich mich allerdings in mein neu erworbenes Minolta 1.4 50 mm verliebt. Es ist von der Lichtstärke her sensationell und noch dazu – vor allem im Gegensatz zu dem Sigma – absolut unaufdringlich. Ein Vorteil, der mir vorher gar nicht so bewusst war.

  15. Ich verfolge den Blog schon etwas länger, wirklich toll! Aber zum Thema:
    Mein Lieblingsobjektiv ist das Nikkor 50mm 1.8 D, es ist einfach unglaublich, wie kreativ eine Festbrennweite macht vor Allem wenn sie dann auch noch so gute Bilder macht!
    Mein anderes sehr geliebtes ist (nicht hauen) eins von den doch recht billigen 55-200mm Zooms von Tamron, nicht sehr lichtstark aber unglaublich scharf, da hab ich wohl Glück gehabt.

  16. Canon EF-S 17-85mm/1:4,0-5,6 — macht tolle Bilder und bietet mir für meinen Landschaftskram (fast) alles, was ich brauche. Geht leider mit f/4.0 nicht so weit auf, so dass ich für Lowlight-Situationen noch auf der Suche nach was passendem bin!

  17. Canon EF 50mm f/1.8 – mein Immerdrauf, ich nutze das für gut 70% meiner Bilder. Und zwar mit Vorliebe die Offenblende, ich liebe Bilder mit flacher Schärfentiefe und nehem dafür auch den klapprigen AF in Kaufe.

    Sigma 10-20mm – mein Ersatz-Immerdrauf :D Ich kann mich nicht entscheiden, welches der Objektive ich nun lieber mag, denn sie sind beide für ganz andere Einsatzbereiche. Das Sigma ist mein treuer und einziger geduleter Begleiter auf meinen Fotospaziergängen durch Feld, Wald und Wiesen. Ich habs erst seit ein paar Monaten, aber ich bin immernoch fasziniert davon, was ich alles sehen kann, wenn ich durch diese Linse schaue. Dieser Eindruck von unglaublicher Weite und Fernse… mich haut das jedes Mal weider um.

  18. Komisch, mein Lieblingsobjektiv wurde hier noch gar nicht genannt:
    Canon 135 2.0 L
    Weil es einfach ein super Bokeh hat.
    Meine Haupt-Arbeitstiere sind allerdings 24 – 70 2.8 L, 70 – 200 4,0 L sowie 24 – 105 4,0 L

  19. Blogartikel dazu: 50mm - photoappar.at

  20. Da ich mir diese Woche erst meine erste DSLR (Canon 40D mit EFs 17-85IS und EFs 10-22) bestellt habe, kann ich dazu leider noch kein Urteil abgeben.

    Auf meiner Minolta X500 sitzt aber zu 80% die letzte Ausgabe des Minolta MD 35mm/f1.8. Einfach ein geniales Objektiv, besonders in Kombination mit nem gepushten TRI-X abends in der Kneipe ;)

  21. Ganz klar das 50 mm/1.4 von Canon. Klein, leicht und ultrascharf kombiniert mit der 1.4er Blende, ein Traum! Da wird sogar die wuchtige 5D unauffällig. ;)
    Wenns nen 2. Platz gibt dann das 70-200 mm/2.8. Bilder bei 200 mm und 2.8er Blende zu machen is einfach klasse!

  22. Ich mag alle meine Objektive, aber ich würde sagen am liebsten fotografiere ich mit dem Canon EF 50mm/1.4, obwohl das EF 85mm/1.8 auch erste Sahne ist. Hab ich bisher aber noch nicht so häufig genutzt…

  23. Blogartikel dazu: Die beliebtesten Objektive - Eine Auswertung | Digitale Fotografie Lernen - KWERFELDEIN - Martin Gommel

  24. Ich benutze die beiden Kitobjektive von Nikon.
    Da wären:
    AF-S Nikkor 18-55 ED, AF-S Nikkor 55-200mm ED

    Beide Objektive sind zwar nicht so lichtstark, haben aber eine sehr gute Abbildungsleistung.
    Preislich ebenfalls jederzeit bezahlbar.
    Auch das Bokeh des 55-200mm ist traumhaft gut.

    Gruß
    Stefan

  25. das eine sehr schwere frage. ich muss da lange überlegen…. doch. ja. das Canon EF 200 2.8. weil es einfach eine traumlinse ist. rattenscharf und freistellpotential bis zum geht nicht mehr. auch wenn es brennweitenbedingt nicht mein immerdrauf ist, so macht es mir doch am meisten freude :)

  26. @crosa: wenn das Canon 200/2.8 ähnlich ist wie das Pentax 200/2.8 kann ich das nachvollziehen, denn das ist auch eine Traumlinse.
    Geniale Bildqualität, auch manuell bei schwierigen Lichtbedingungen 1A scharfzustellen, und die geringe Schärfentiefe/Tiefenschärfe ist ein Traum!

  27. @Sam
    Ich kenne das Pentaxlinse nicht, aber alles was du beschreibst kann ich aber zu 100% unterschreiben. Das schöne an der Linse, im Vergleich zum 70-200 2.8 welches ja fast jeder Pressefotograf mit sich rumträgt ist es noch etwas unauffälliger, schwarz statt weiß und deutlich leichter, hat aber noch einen Tick bessere Abbildungsleistung und ist trotzdem ein „L“ :)

  28. Blogartikel dazu: Mit welcher Kamera fotografierst Du ? | Digitale Fotografie Lernen - KWERFELDEIN - Martin Gommel

  29. Mein Lieblingsobjetiv ist das Tamron Di II, AF 18-200 mm, F/3,5-6,3 XR – Es gibt zwar durchaus lichtstärkere, aber für das Geld absolut in Ordnung für die alltägliche Benutzung :-)

  30. hola martin,
    mein besten objektive sind : canon 100mm 2.8 makro und sigma fisheye 10mm 2.8, das canon 35mm 2.0 ist auch ein superobjektiv, preiswert und sehr zu empfehlen.
    gruesse von der riviera maya

  31. Mittlerweilen hat sich das

    Nikkor 50mm f/1.4 D (Also noch das alte Modell)

    zu meinem Lieblingsobjektiv gemausert. Da ich nur drei Objektive besitze fällt die Qual der Wahl leicht. Wobei das Nikkor 18-200 (+4 Nahlinse, ND3 Graufilter) wie auch das Sigma 10-20mm seine Reize haben.

  32. Mittlerweile ist die Umfrage ja schon längst beendet, aber falls es noch jemanden interessiert:
    Mein Lieblingsobjektiv ist das Canon 70-200 4L IS – ich habe durch diese Linse die Fotografie für mich neuentdeckt!

    ps: Vielleicht könnte man ja mal wieder solch eine Umfrage starten?

  33. Da ich mit meiner Objektivsammlung noch ganz am Anfang stehe hab ich nicht viele zur Auswahl, aber was mich sehr begeistert ist mein Sigma EX 28-70mm f/2.8. Solide gearbeitet, sehr flexibel in der Brennweite und sehr gute Lichtstärke. Momentan mein „Immerdrauf“ an meiner 30D…