kwerfeldein
07. Februar 2008 Lesezeit: ~3 Minuten

Bildkomposition : Form – Strukturen

Bildkomposition : Form - StukturenBildkomposition : Form – Stukturen ist ein Artikel, der Dir bei der erfolgreichen Gestaltung Deiner Fotos helfen soll. Dabei werde ich Dir kurz die Rolle der Form vorstellen und anschliessend tiefer in die Materie der Strukturen einsteigen (mannometer, ich komm mir ja schon vor wie ein Lehrer, hihi).

Jedes Bild, das wir jemals gesehen haben enthält unterschiedliche Formen. Formen lassen uns erkennen, was und in welchen Proportionen wir etwas sehen. Doch nicht bei jedem Bild wurde die abgebildete Form bestmöglich herausgearbeitet, was in den meisten Fällen über eine gute oder eher weniger gute Bildkomposition entscheidet. Das heisst für Dich im Umkehrschluss : Je besser Du eine Form erkennen und in Deinem Foto herausarbeiten kannst, umso eindrücklicher wird Dein Bild – sobald es fertig ist – auf den Betrachter wirken.

Je öfter Du mit der Kamera unterwegs bist, umso schneller wirst Du diese Dinge lernen, wenn Du darauf achtest. Dabei ist es hilfreich zu wissen, dass es unterschiedliche Arten der Form gibt, welche alle einen anderen Charakter haben. 3 Arten der Form sehe ich als relevant : Strukturen, Muster und Linien. Die erste davon möchte ich Dir heute vorstellen :

Strukturen

„Durch die Abbildung von Strukturen erhält der Betrachter einen Eindruck davon, wie sich ein Objekt anfühlt.“ John Hedgecoe

Strukturen findet man auf Holz, Steinen, verschiedenen Pflanzen und auch in der Architektur. Sobald die Oberfläche eines Objektes nicht glatt ist, sondern besondere Merkmale hat, können wir von Strukturen sprechen. Diese aufzunehmen wird dann zu einer feinen Angelegenheit, wenn man sie erkannt hat und dann auch weiss, wie man sie mit der Kamera „herausfühlen“ kann.

Ganz na ran

Bildkomposition : Form - StukturenHierbei empfehle ich, das Weitwinkelobjektiv abzulegen und sich auch das Teleobjektiv zu konzentrieren, da wir – um Strukturen klar darzustellen einen grossen Bereich des gesehen Bildes ausschliessen müssen. Falls Du nun nur ein ganz normales Kitobjektiv (ca.18-50mm) hast, dann solltest Du Dich auf höhere Brennweiten ab 40mm einschränken oder möglichst nah an Dein Objekt herantreten. Denn : die meisten Strukturen, welche wir entdecken können, wirken nur dann, wenn sie gut eingerahmt sind und keine anderen Elemente im Bild den Betrachter ablenken können.

Abstrakte Fotografie

Bildkomposition : Form - StukturenWer sich gerne mit abstrakter oder künstlerischer Fotografie außeinandersetzen möchte, für den dürfte das Thema Strukturen ein Geheimtipp sein. Denn gerade weil wir hierbei viele Elemente ausschliessen müssen, entsteht ein abstrakter, fast unnatürlicher Eindruck. Oberflächen können durch solche Fotos wie nie zuvor wahrgenommen werden.

Falls Dir dieser Artikel über Bildkomposition geholfen hat, freue ich mich sehr über Dein Feedback. Dies tue ich auch, wenn Du (sachliche) Kritk anbringst oder Fragen zum Thema hast.


Übrigens : Heute Nacht ist Abgabetermin für den Fotografie-Wettbewerb. Falls Du also einen der Preise absahnen willst, nix wie her damit ;).

Ähnliche Artikel