kwerfeldein
12. Dezember 2007 Lesezeit: ~1 Minute

9 Inspirationen zur Strassenfotografie

Brrrrr. Ausserhalb der kuscheligen Wohnung ist es kalt und die wenigsten Fotografen machen sich in dieser Jahreszeit auf nach draussen. Schon gar nicht diejenigen, die sich Landschaftsfotografen nennen. Alles ist grau und auch die Bäume und Felder haben ihre Farbe dem Sommer überlassen. Aus diesem Grund möchte ich Dich heute neu begeistern, nach draussen auf die Strasse zu gehen und nach einmaligen Bildern Ausschau zu halten.

Let’s rock your Town.


Foto : Bukutgirl


Foto : Moriza


Foto : Gwarf


Foto : una cierta mirada

Foto : Avotius


Foto : Delineated | Carrie Musgrave


Foto : iNeedChemicalX


Foto : Tampem


Foto : Blindbird

mehrdavon.jpg

Ähnliche Artikel

16 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. wirklich sehr beeindruckend und macht Lust auf mehr. Allerdings finde ich es immer schwierig fremde Leute zu fotografieren, da musst du ja dann gleich wieder auf so vieles achten, vor allem rechtlich

  2. @insk : yeah – was gibts denn für ein Prachtstück ?

    @Sari : Oh ja, das stimmt. Wir Deutsche sind da ganz schön verklemmt was das betrifft… Mittlweile halt ich trotzdem drauf und schaue eben, dass man das Gesicht nicht wirklich erkennen kann und noch viel drumrum ist. Craig Tanner empfielt hierbei : Einfach fragen. Das kostet dann allerdings Mut und ist dann ein bissken gestellt… Ist auf jeden Fall ein interessantes Thema, das ich hier auch mal als Artikel ansprechen kann..

  3. Die rot gekleidete Dame vom ersten Bild wird man hier wohl vergeblich suchen, aber die Idee mit den Straßen ist nicht schlecht, ich hatte probeweise meine Kamera schon auf dem Weg zur Uni mit dabei, aber letztendlich wollte ich dann doch lieber schnell nach Hause als Fotos zu machen, morgen ist auch noch ein Tag. ;)

  4. also die bilder machen echt lust sofort loszuziehen! allerdings gibt es hier in meiner kleinen stadt nich so viel zu sehen. auch menschen wirken irgenwie (wie die natur) grau bei solchem wetter. aber ein anreiz sind die bilder trotzdem. tolle auswahl!

  5. Street ist immer toll. Überhaupt mag ich es sehr Leute zu Fotografieren wenn sie in ihrer umgebung sind und nicht wissen dass jemand sie fotografiert, denn die ungestellten bilder sind immer noch die schönsten.

    Was das mit dem Fragen betrifft kann man ja erst das Bild machen und nachher fragen ob das kein problem ist. So bekommt man ohne Probleme ungestellte Bilder. Zusätzlich wird man spätestens dann merken dass viele Leute garkein Problem damit haben.

    Ich hab mal eine ganze Serie im Café gemacht:

    http://zipper85.wordpress.com/interview/

  6. Blogartikel dazu: Link Roundup 12-15-2007

  7. Blogartikel dazu: PhotoNetCast #34 - Street Photography | PhotoNetCast - Photography podcast