browserfruits © Aileen Wessely
07. Dezember 2007 Lesezeit: ~ 1 Minute

browserFruits für den 07.12.07

browserfruits.jpg

Unterstütze kwerfeldein

Wenn Dir dieser Artikel oder das ganze Magazin gefällt, kannst Du die weitere Arbeit von kwerfeldein gern via Paypal, Überweisung oder Dauerauftrag mit dem, was es Dir wert ist, unterstützen. Vielen Dank!

kwerfeldein finanziert sich neben Werbeeinnahmen auch durch Provision von Verkäufen auf Amazon und freiwillige Beiträge der Leser*innen, um unabhängig zu bleiben.

Paypal


Überweisung

Aileen Wessely (Hrsg.)
IBAN: DE9212030000 1039084593
BIC: BYLADEM1001

Amazon
kwerfeldein @ Spreadshirt


6 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. nette früchtchen! schade, dass bei den flickr alternativen kein http.ipernity.com aufgeführt ist. eine sehr empfehlenswerte alternative zu flickr… reicht auf jedenfall an flickr heran. die community ist bis jetzt nochj ziemlich überschaubar.

  2. @ Kai : LOL
    @ Acy : Hm, ipernity mit Flickr zu vergleichen finde ich schwierig, was natürlich ganz auf die Kriterien ankommt. Meineserachtens ist das ähnlich wie bei twitter und pownce. Wer zuerst kommt malt zuerst ;)

  3. Bei ipernity fällt mir bei Fremdnutzung (habe keinen eigenen Account) immer auf, dass die Seite lahm ohne Ende ist. Ansonsten würde ich es als flickr Clone bezeichnen. Ein “inspired by”wäre dort im Footer schon sehr angebracht. Ich finde dass zoomr hingegen einige nette Features mitbringt. Aber die Community bei flickr wird so schnell keiner dieser Anbieter schlagen. Würde mich interessieren, wie viele Leute, die damals von flickr weggegangen sind, den Schritt bereuen.

  4. @Kai : 100% Zustimmung. Denke, dass es mittlweile einige sind, die es bereuen und noch mehr, die inwzischen wieder aufgetaucht sind. Habe auf Anhieb ein paar im Kopf welche schon ihre Taschen gepackt hatten, IpernityAccount angelegt und dennoch bei Flickr geblieben sind.

  5. Den Artikel mit dem Slaveblitz finde ich auch sehr interessant. Aber am besten gefallen mir die Gründe, warum man nie Bilder mit der Kamera löschen sollte. Ich muss ehrlich gestehen, von der Seite habe ich das noch nie betrachtet.