kwerfeldein
27. August 2007 Lesezeit: ~2 Minuten

Quelle der Inspiration : Musik

Musik kann uns sensibel für das Schöne, Gewaltige, Ruhige oder gar Friedliche in der Natur machen und uns neu ins Staunen versetzten. Sie kann eingeschlafene Begeisterung neu erwecken, was natürlich sehr viel damit zu tun hat, ob wir das zulassen wollen oder nicht.

So unterschiedlich Musik und ihre Wirkungen sein kann, genauso anderes wirkt sie auf jedes Individuum. Musik kann in Momenten der Konzentration ablenken. Deshalb liebe ich im Rahmen meiner fotografischen Tätikgeit minimalistische, sphärische Lieder, welche auf mich anregend aber nicht aufwühlende wirken.

Da ich seit meiner Jugendzeit selbst Musik schreibe, ist sie für mich unverzichtbar geworden und dies trifft auch bei meiner Arbeit als Fotograf zu. Ich bin immer noch dabei herauszufinden, zu welchen Zeitpunkten Musik gut für mich ist und zu welchen weniger.

Dank Stylespion habe ich Deezer für mich entdeckt. Diese Onlineapplikation ermöglicht mir jedes dort verfügbare Album in voller Länge anzuhören und das ohne Begrenzung der Dauer oder Wiederholung. Alben lassen sich online „speichern“, und Playlisten können individuell eingerichtet werden. Ein Download ist nicht möglich, da alles im Bereich des legalen bleiben soll. Laut Stylespion ist „Deezer das für Musik, was Youtube für Videos ist„.

Meine derzeitigen Favoriten sind :

Sigur Ròs, Massive Attack, Mono, Explosions In The Sky, The Album Leaf, Her Space Holiday, The Notwist, Portishead, Dntel.

Wie geht es Dir mit Musik und Fotografie ? Kannst Du beides in Verbindung miteinander bringen ? Ich bin gespannt auf Deine Meinung !

Ähnliche Artikel