kwerfeldein
25. Juli 2007 Lesezeit: ~1 Minute

Bildvorstellung : A New Day

anewdayklein.jpg

EXIF :
Bildqualität : RAW  Belichtungszeit : 1/180s  Blende : f/11.0  Lichtempfindlichkeit : ISO 100  Brennweite : 10 mm  Erstellungsdatum : 10.07.2007  Uhrzeit : 13:59 Uhr

Bildenstehung : Es war einer dieser wechselhaften, bewölkten Tage, an welchen ich mich zu den Feldern Stupferichs begeben hatte. Das harte Licht der Sonne wurde häufig von vorbeiziehenden Wolken gebrochen. Dies wollte ich dennoch vermeiden, um volle Kontraste und die goldgelbenen Felder in voller Pracht aufzunehmen. Und somit suchte ich den für mich spannendsten Blickwinkel, wartete währenddessen auf das optimale Licht und beobachtete die Strukturen am Himmel. Mir gefielen die Diagonalen der Wolken im Hintergrund und der von der 10mm-Linse verzerrte Baum.

Bildoptimierung : Um einen kontrastreichen Himmel zu bekommen habe ich diesen mit einem weichen Verlauf nach unten multipliziert und die dunkleren Stellen der Wolken noch etwas dunkler gemacht. Dem Feld im Vordergrund habe ich farblich einwenig nachgeholfen, in dem ich zuerst Cyan herausnahm und Gelb hinzufügte. Um den natürlichen Charakter nicht ganz zu verlieren habe ich an manchen Stellen ein leichtes Grün im Feld zugefügt. Der Baum bekam eine extra Portion Nachbelichtung und Sättigung, da das Grün in der RAW-Datei fast nicht mehr vorhanden war.

Ähnliche Artikel


2 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Da kann dich einer mit der Welt im Sucher aber gar nicht leiden.

    Dr. Seltsam

    PS: Frustration entsteht durch Ohnmacht oder durch Nichterreichen eines gesteckten Zieles aus inneren (Selbstüberschätzung) oder äußeren Gründen (Versagung von Wünschen) durch andere oder sich selbst.

    Das Gefühl der Frustration kommt immer auf, wenn ein Lebewesen sich etwas wünscht oder ein Ziel setzt, es dann aber nicht erreicht. Sehr häufig folgt der Frustration eine Aggression. In der Psychologie spricht man von der Frustrations-Aggressions-Hypothese.

    Die Frustrationsreaktionen können in extrapunitive, intropunitive und impunitive (punitiv ~ strafend) eingeteilt werden. Bei den extrapunitiven Frustrationsreaktionen werden die Frustrationsursachen nach außen abgeschoben, zum Beispiel auf andere Personen.

  2. … und wisst Ihr was da am besten hilft?

    So lange frustrierte Personen eine Bühne und Zuschauer bzw. Zuhörer (bei Blogs eigentlich Leser) haben, machen sie weiter. Dies sichert ihnen wieder die Aufmerksam, die ihnen wohl verloren gegangen ist und weswegen sie frustriert sind.

    Also am besten ignorieren (auch wenn es schwer fällt) und damit isolieren!