kwerfeldein
28. Juni 2007 Lesezeit: ~1 Minute

Leserumfrage : Fotografen

Fotografen, die auf Menschen eine einmalige Wirkung haben gibt es mittlerweile sehr viele. Ihre Bilder wirken überzeugend und haben die Kraft, den Betrachter an den Ort zu ziehen, an welchem die Aufnahme gemacht wurde. Erfahrene Fotografen begeistern nicht nur Leien sondern eben auch Ihre Berufskollegen und können denen frische Inspiration und Ideen durch ihre Bilder verleihen.

Nun, ich liebe es, mit Fotofreunden Links zu tauschen und über einzigartige Fotografen zu plauschen. In solchen Momenten ensteht eine Art Dynamik und Begeisterung für gute Fotografie.

Deshalb interessiert mich heute Dein Tipp :

Welche Fotografen inspirieren Dich ? Hast Du einen absoluten Lieblingsfotografen ? Links zu Portfolios sind sehr erwünscht !

Ähnliche Artikel


11 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. einen lieblingsfotografen habe ich keinen, obgleich ich das blog auf chromasia immer ganz wundervoll finde.
    bei schoenen, einzigartigen fotos bin ich nicht so auf einzelne personen fixiert, gerade weil ich auf der arbeit oft verschiedensten fotografen zutun habe.

    aktuell fasziniert mich die lebhafte industriefotografie auf http://www.obertreis.de/. einfach mal seine ‚workbooks‘ checken, ganz großartig.

  2. @ FW : Ja, sehr guter Tip. Cartier Bressen ist definitiv ein Fotograf, den man nicht vergessen sollte !
    @ Sven : Danke für den Link ! Ja, manchmal geht es mir ähnlich, dass verschiedene Bilder von verschiedenen Fotografen Bewunderung bei mir auslösen. Das Angebot ist ja auch echt riesig mitlerweile … Und Chromasia : Hammerfotograf.

  3. Rebekka Gutleifsdottir. Irre Landschaften. Irre Porträts. Irre gute Ausleuchtung. Interessante Layer-Technik. Emotionale Bilder. Tolle Frau. Ungeheuer anregend. Ziemlich unbekannt außerhalb von Island. ;-)

  4. Lieblingsfotografen habe ich noch keine, da ich mich erst seit kurzem intensiver mit dieser Thematik beschäftige. Eigentlich bewege ich mich im Moment etwas orientierunglos durch die Fotografie. Und wenn, dann orientiere ich mich an die vielen guten Fotografen in den Internetplattformen wie z.B bei flickr, ipernity, fotocommunity etc. Da gibt zum Teil recht gute Fotografen. Das reicht mir im Moment.

  5. Blogartikel dazu: Jürgen Baldiga, Paradiesvogel und Künstler

  6. Nein, eigentlich nicht! Unter der riesigen Zahl laengst toter und der noch groeßeren Zahl lebender Fotografen versuche ich meinen eigenen Stil zu pflegen; Jede Favorisierung waere bereits Vorbild und Einfluss.
    Dennoch ist meine Art Bilder zu machen -irgendwie althergebracht.