kwerfeldein
14. Juni 2007 Lesezeit: <1 Minute

Bildvorstellung : Towards A Source Of Life

Heute machen wir es mal anders. Ich werde nicht auf herkömmliche Weise die Entstehung und Umsetzung dieses Bildes schreiben, sondern möchte auf die Fragen und Kritiken meiner Leser eingehen. Dadurch erfahre ich, was bei diesem Bild wirklich relevant ist und kann individuell beantworten.

beautymini.jpg

Was interessiert Dich an diesem Bild ?

Auf welche Details soll ich näher eingehen ?

Ähnliche Artikel


16 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. erstmal muß ich sagen: klasse Bild! wirklich sehr schöne kombination.

    Das erste, was mich gleich angesprochen hatte, war die Kombination des kräftigen grünes mit dem rosa-lila verlaufendem Himmel. Das Ist auf jeden fall ein eyecatcher gewesen. Inwieweit hast du da nachbessern müssen, oder ist alles echt?

  2. Spitzenbild. Beeindruckend.

    Die „Wölbung“ des Horizonts, ist das Super-Weitwinkel oder ist das ganze einfach in einem Tal aufgenommen worden?

    Die korrekte Belichtung um die Sonne rum und (fast) fehlende Reflexionen, ist das nachbearbeitet oder einfach technisch sauber aufgenommen?

    Die nachgedrehten Grünbereiche kommen super.

  3. Meinst du nicht es wäre fair, deinen Lesern mitzuteilen das an diesem Bild so gut wie gar nichts mehr Original ist!
    Ich würde es eher in die Sparte „Experimentelle Fotografie “ einordnen, bzw. Spass mit Photoshop.
    Nach meinem Verständniss von Landschaftsfotografie, sollte die selbige natürlich und unmanipuliert wiedergegeben werden, bzw. man schreibt einen erklärenden Satz dazu, das man an den Farben rumgespielt hat.
    Übrigens ist mir das bei einem Großteil deiner Aufnahmen aufgefallen.
    Bitte diese kleine Kritik nicht missverstehen.
    Der Stefan

  4. ja farbbearbeitung finde ich sehr wichtig. interessant ist auch immer die fragE: warum dieses motiv? warum nicht 10 cm mehr links, warum nicht aus einer tieferen perspektive? warum genau dieser ausschnitt? auf die frage gehe ich auch immer ein, wenn ich ein foto mache. warum moechte ich es so machen- wie ich es vorhabe?
    warum hast du es so gemacht? schildere die situation, in der du dich befunden hast, als du ausgeloest hast.

  5. @ FW : Die Aufnahme wurde mit einem 10mm aufgenommen, und auch in einem Tal, also beides ;) . Die fehlenden Reflexionen kommen von der Nachbearbeitung. Ich habe hier mit einer normalen Belichtung und einer Unterbelichtung gearbeitet und beide zusammengefügt, um Details nicht zu verlieren.
    @ Stefan : Habe kein Problem mit Kritik ;) . Denke, dass man Landschaftsfotografie unterschiedlich sehen kann. Für mich persönlich ist es in Ordnung, an den Farben zu drehen und Mehrfachbelichtungen für ausgeglichene Kontraste zu benutzen. Ich habe ja nicht gesagt, dass es eine natürliche Wiedergabe der Realität ist. Denke auch, dass der Kontext, in welchem ein Bild veröffentlicht wird eine Rolle spielt. In ein Naturbuch würde dieses Bild warscheinlich nicht passen .. Kann Deine Meinung gut nachvollziehen, unterschiedliche Menschen haben eben unterschiedliche Sichtweisen von der selben Sache ;).
    @ Sven : Danke für Deine vielen Fragen, hoffe, sie einigermaßen gut beantworten zu können ;) .Warum dieses Motiv ? – Ich mag Bäume sehr und als ich diese entdeckte, empfand ich sie als passend für eine Aufnahme wie dieser hier. Warum nicht 10 cm mehr links, warum nicht aus einer tieferen Perspektive ? – Hm, über eine tiefere Perspektive habe ich im Nachhinein auch gedacht, um den Bäumen noch mehr Bedeutung zu geben. Warum genau dieser Ausschnitt ? – Goldener Schnitt. Warum hast du es so gemacht ? – Ich habe die Bäume schon von weitem gesehen und habe mich langsam darauf zubewegt, immer wieder mit der Linse vor dem Auge, um die bestmögliche Position zu erreichen. Ein paar Schritte nach links, um das Feld mehr ins Bild zu bekommen und Blende und Belichtungszeit gewählt. Mir hat es sehr viel Spass gemacht und ich habe mich sehr mit der Natur verbunden gefühlt, als ich abgedrückt habe. …

  6. Also, ich finde diese Farben sehr interessant. Ich mag dieses saftige Grün auf der linken Seite. Aber da muß man manchmal ein bißchen dran drehen, dazu traue ich mich meist nicht so richtig, weil ich meine Bilder auch nicht allzu sehr verfälschen will bzw. wollte. Eine Frage habe ich aber auch noch, Martin: Wie gehst du auf Motivsuche? Setzt du dich einfach mit deiner Fotoausrüstung ins Auto und fährst in der Gegend herum, bis du etwas passendes findest. Oder kommst zufääligerweise an einer Stelle vorbei und merkst dir diese, um zu einem anderem Zeitpunkt dahin zurückzukehren? Oder beides oder machst du das ganz anders?
    Gruß Matthias

  7. @Matthias Klaiber : Das ist sehr unterschiedlich. Häufig schaue ich mir eine Gegend schon vom „Internet“ aus an, erkundige mich über interessante Stellen. Manchmal besuche ich eine mir bekannte Stelle mehrere Male hintereinander, um sie besser kennenzulernen und das beste Bild herauszuholen. Meistens nehme ich mir eine bestimmte Gegend vor und schaue dann, was ich damit anfangen kann.

  8. Ja, so ähnlich mache es mittlerweile auch. Wenn ich höre, dass es da einen interessanten See, Wasserfall etc. gibt, schaue ich auch zuerst mal im Internet nach und suche nach schon vorhandenen Bildern. Mittlerweile nutze ich auch das GoogleEarth und schaue, wie die Zugänge aussehen und die Umgebung beschaffen ist (störende Häuser, viel oder wenig Wald usw.)

    Gruß Matthias

  9. @ martin, du sagts das Bild wurde mit einem 10 mm Objektiv ( ? Fisheye-Objektive ) augenommen.
    Nach meinem Empfinden sind das aber höchstens 35 mm, oder hast du beschnitten.
    Wenn nein, welches 10mm war das den ?

    Der Stefan

  10. danke fuer deine ausfuehrliche erklaerung.
    das mich auch noch sehr interessiert, ist das original des bildes. aber danach zu fragen waere glaube ich nicht ganz in deinem ermessen. also schenk der bitte einfach keine bedeutung.

    schoenes wochenende,
    sven

  11. @ Stefan : Das war mein 10-20mm Sigma auf 10mm ;). Hast aber recht, hätten auch 35mm sein können, man sieht nicht wirklich, dass es mit einem Weitwinkel geschossen wurde..Beschnitten hab ichs nicht…
    @ Sven : Könnte Dir einen Screenshot von den 2 Belichtungen per Mail schicken, habe in RAW fotografiert.

  12. Blogartikel dazu: Bildvorstellung (1von2) : A Mirror Of Beauty - KWERFELDEIN - Martin Gommel - Frische Tipps zur Landschaftsfotografie