browserfruits © Aileen Wessely
18. August 2013 Lesezeit ~ 3 Minuten

browserFruits August #3

In unseren Bücherschränken verstecken sich eine Menge verdammt guter Fotobände. Leider nimmt man diese viel zu selten zur Hand. Das haben wir nun geändert. Seit Anfang August präsentieren wir Euch zwei Mal in der Woche zu später Stunde, den Blickfang.

 

Fotospecial: Perspektivwechsel

Flickr

500px

 

Deutschsprachig

Alessio Pizzicannella ist der offizielle Fotograf des Filmfestival Locarno und berichtet in einem Interview über seine Arbeit.

• Ein Video der Sendung ttt über den Fotografen Jimmy Nelson kann man hier nachsehen. Seine inszenierten Bilder indigener Völker sind sehr beeindruckend.

• Einen ausführlichen Artikel zum Thema Fotografie auf dem Kunstmarkt haben wir auf Zeit Online entdeckt.

• Zeit Online zeigt auch die Luftaufnahmen deutscher Städte des Fotografen Gerhard Launer. Meisterhaft musterhaft.

• Stern.de zeigt 12 Bilder aus Nordkorea vom Fotograf Jason Lee.

 

International

• Fong Qi Weis „Time is a Dimension“ bringt den Faktor Zeit ins gedruckte Bild. Wie? Schaut selbst.

Brian Sokol fotografierte Flüchtlinge mit ihrem kostbarsten Besitz. Sehr beeindruckende Serie.

• James Sebright war vor dem Krieg in Syrien und hat dort die freundliche Stimmung des Landes dokumentiert.

• In Nigeria sind Hochzeiten nicht privat, sondern öffentlich. Glenna Gordon hat eine davon dokumentiert.

Ana Carolina Fernandes lebte zwei Jahre unter Transvestiten in Rio de Janeiro – ihre Fotos sind schön und intensiv zugleich.

Olivier Duong war süchtig. Wonach? Nach Kameras. Und hier schrieb er sich seinen Frust von der Seele.

Jeff Jacobson, ehemaliger Magnum-Fotograf, spricht hier über die Entstehung seines einzigartigen Stiles – und seiner Traurigkeit, als Kodachrome eingestellt wurde.

• Martin Parr sagt, dass viele Menschen eigentlich die falschen Urlaubsfotos machen.

David Harriman fotografierte illegale Einwanderer, die zurück nach Mexiko abgeschoben werden sollten, an deren Tiefpunkt.

• Sehr einfühlsame Fotos zum Thema Übergewicht gibt es von Abbie Trayler Smith.

 

Neuerscheinungen und Tipps vom Foto-Büchermarkt

Buchtipps

• Einmal den tollen Bildband „Rainbox Transit“* von Per-Anders Pettersson über Südafrika durchgeblättert bekommen? Bitteschön.

• Für Martin ein absolutes Muss: Die von Elliot Erwitt* selbst ausgewählten und von ihm als „die Besten“ deklarierten Aufnahmen. Zwar kein Hardcover, aber mit vollflächig bedruckten 30 cm ein Hingucker.

 

Wettbewerbe

• Für den Felix Schoeller Photo Award kann man sich noch bis Ende des Monats anmelden. Jeder Teilnehmer kann seine Arbeiten in bis zu fünf Kategorien einreichen: Portrait, Landschaft/Natur, Architektur/Industrie, Foto-Journalismus/Editorial und Freie/konzeptionelle Fotografie. Pro Arbeit sollen die Teilnehmer mindestens drei, maximal aber fünf Motive einreichen.

 

Videos

Zeitraffer scheint das beste Mittel zu sein, um das Gewusel von New York Citys Midtown wiederzugeben. Das Video entstand aus nicht weniger als 50.000 Einzelbildern.

 

Ein Blick über der Tellerrand eröffnet uns Kreativität auf allerhöchstem Level. Selbst der Abspann des Skate-Videos ist unglaublich schön.

 

Ausstellungen

Die nackte Wahrheit und anderes – Aktfotografie um 1900
Zeit: 03. Mai bis 25. August 2013
Ort: Museum für Fotografie, Berlin
Link

9 Blinkwinkel – Abschlussarbeiten der IMAGO-Fotoklasse 32
Zeit: 17. August – 14. September 2013
Ort: imago fotokunst • Linienstraße 145 • 10115 Berlin
Link

Götz Schleser – Politische Porträts
Zeit: 22. August – 10. Oktober 2013
Ort: FREELENS Galerie, Steinhöft 5, 20459 Hamburg
Link

“I’m not afraid of anything”. Porträts junger Europäer
Zeit: 2. August 2013 – 27. April 2014
Ort: Museum Europäischer Kulturen, Berlin
Link

Mehr aktuelle Ausstellungen

 

* Das ist ein Affiliate-Link zu Amazon. Wenn Ihr darüber etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Ihr bezahlt aber keinen Cent mehr.

  • Sigma Banner

4 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

    • Danke für den Hinweis. Ich zitiere mal die Teilnahmeregeln:

      “[…] professionellen Fotografen, Fotodesigner und Fotokünstler. Also Kreative, die mit Fotografie einen wesentlichen Teil ihres Lebensunterhaltes bestreiten oder ein anspruchsvolles fotokünstlerisches Gesamtwerk nachweisen können. […]

      Ist etwas schwammig formuliert, die Entscheidung liegt am Ende beim Veranstalter.

  1. Ihr habt gerade geschafft, dass ich mir nach gut 5 Jahren wieder ein Skatevideo angeschaut habe. Echt ein schönes Ding!

    Auch die Bilder aus dem Flüchtlingslager sind beeindruckend. Da bleibt nur eins zu sagen: Refugees welcome!