browserfruits © Aileen Wessely
12. Juni 2011 Lesezeit ~ 2 Minuten

browserFruits: Juni 2011

Es wurde viel danach gefragt und wir haben sie im Grunde ja auch vermisst. Aber: Die browserFruits zusammenzustellen ist richtig viel Arbeit. Deshalb wird es sie zunächst nur einmal im Monat geben.

Wer jetzt hier liest und denkt: Was sind denn browserFruits? – Dem ein herzliches Willkommen auf KWERFELDEIN. Wir sammeln sozusagen die Früchte des Internets und legen sie hiermit in einen Präsentkorb zum Verzehr. Guten Appetit.

Wer @kwerfeldein folgt, mag den ein oder anderen Link schon kennen. Hier gibt’s die interessantesten Perlen noch einmal für alle. Umgekehrt sei allen Liebhabern der browserFruits unser twitter-Ableger empfohlen, der Euch den ganzen Tag über mit Links zu herausragenden Fotos und Artikeln rund um die Fotografie versorgt.

~

Foto Special





~

Fotografie deutschsprachig

# Flaremag stellt das großartige Projekt Emphas.is in einem Interview mit dessen Gründer vor. Und wem das gut gefiel, dem empfehlen wir das Interview mit dem Fotografen Tomas van Houtryve, der eines seiner Projekte durch diese Seite finanzieren konnte.

# Die Hochzeitssaison hat begonnen! Die schönsten Hochzeitsreportagen gibts hier, hier und hier.

# Fotostrecke auf Zeit Online: Erschüttertes, beseeltes Osteuropa

# Fotoprojekt mit Oma – Ein Interview mit dem Fotostudent Breno Rotari hat Zeit Campus

# Facebook: was passiert mit unseren Bildern? – Einen Einblick in die Nutzungsbestimmungen gibt Recht am Bild.

# Ist die künstlerische Ausnahme eine weitere Ausnahme vom Recht am eigenen Bild?

# “Ohne die Fotografie wüssten wir nur andeutungsweise etwas von der Zeit” – Michael Ruetz über die sichtbare Zeit.

# Das studentische Online-Magazin Medienblick-Bonn beschäftigt sich in der aktuellen Ausgabe mit Bildern. Wir empfehlen: Sollte man Bildern glauben…?

# Also ich sage ja, dass die Toskana immer eine Reise wert ist. Wer das nicht glaubt klickt hier. Fernweh pur!

~

Fotografie international

# Shanghai bei Nacht!

# Von der Schönheit der Erde: Earth Day Every Day in Every Way, Love Gaia. Bilder von oben.

# David duChemin hat eine eindeutige Meinung zum Thema “Point & Shoot”: Point & Shoot, My A**

# Immer einen Blick wert: Das Bild des Tages auf National Geographic!

# Wir empfehlen diese Flickr Gallerie: Bicycles and Walls

# Brooke Shaden über: Being Original Without Being Original

# Gewitterfotografie ist gefährlich!!!

# Na wer sagt denn, dass man den Mond nicht auf verschiedene Art und Weise in sein Bild integrieren kann? Wundbar!

# Mitsuko Nagone hat ein wunderschönes Portolio. Besonders angetan hat es uns ihre Serie: I am more than my face

# Canon vs. Nikon – ein köstlicher Beitrag zum ewigen Streit um die richtige Marke.

~

Über den Tellerrand

# Kreative Straßenmalerei gibts hier.

# Großartige Illustrationen von Matthew Lyons.

~

Videos

  • Sigma Banner

28 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

  1. Liebes Kwerfeldein- Team,
    ihr seid meine Helden! Ich finde das so cool, dass die Fruits wieder da sind!!! Danke, dass es euch nicht egal ist, was wir – eure Leser – denken! Ich finde auch überhaupt nichts verwerfliches daran, die Fruits “nur” einmal im Monat zu starten. Das ist doch ein geniales Highlight. Danke, danke, danke Leute und schön so weiter machen!
    Beste Grüße,
    euer Chris

  2. Eine sehr einseitige Sicht. Euch geht es um Fotografie. Und genau diese ist so facettenreich. Ihr bringt immer “nur” die sehr künstlich-wirkenden Sachen. Street und andere Richtungen finden kaum Beachtung. Ich sagt zwar selber, es geht nicht immer nur um Perfektion und Technik … echt., aber letztendlich habt ihr hier nur die “perfekten” Aufnahmen zusammengetragen. Doppelte Moral nennt man sowas!

    • Hallo Susan,

      das hier sind persönliche Favoriten der Redaktion bzw. einiger Redaktionsmitglieder. Da gehen wir danach, was unser Herz und unseren Bauch anspricht und unterwerfen uns nicht Erwartungen, die vielleicht irgendjemand an uns hat. Zum Thema Street gibt es auf KWERFELDEIN übrigens sehr viel, such oben doch mal nach “Street”.

  3. Hallo,
    schön dass es die BrowserFruits wieder gibt!

    Wer die Mondaufnahmen bei “Save The Pony” mag, der sollte sich auch mal den Maler Quint Buchholz anschauen.
    Die Bilder von ihm kennt man meistens von Buchcovers.

    Eine schöne Zeit,
    Jojo

    • noch ein Nachtrag:

      das Video “Battle at F-Point-Ridge” finde ich doch seltsam. In einigen anderen Ländern wird gerade die Bevölkerung verfolgt, erschossen, gefoltert, und den Machern des Videos fällt nichts Besseres ein, um Werbung zu machen?
      Was würden Kriegsfotografen dazu sagen?
      Der Titel soll scheinbar eine Anspielung auf “Heartbreak Ridge” sein, eine “Perle” des Kinos mit Clint Eastwood als abgehalfterten Marine.

      Aber: der Beitrag hat mich längere Zeit über das Thema Fotografie, Verantwortung und Medien nachdenken lassen.

      Grüße
      jojo

  4. Danke für die Früchte und Danke für das Hören auf euer Publikum :)

    Kleiner Verbesserungsvorschlag: Bitte trennt sichtbar zw. Flickr und 500px und anderen Portalen, sei es durch einen entsprechenden farbigen Rand/Schatten, einem Icon oder getrennten Blöcken. Je nach Einstellung, Lust und Laune möchte man evtl. ein Portal nach dem anderen machen und nicht durcheinander (auch wenn das Blog kwerfeldein heißt). Danke!

  5. vielen dank für die wirklich tollen browser-fruits. ich weiss eure arbeit zu schätzen :-).

    beim anblick der teils interessanten, teils einfach wunderschönen bilder stelle ich mir häufig die frage: wie geht ihr mit der tatsache um, dass das eigene ergebnis sich oftmals doch zum teil erheblich von den z.b. “popular photos” auf 500px.com unterscheiden.

    das meine ich nicht negativ, sondern mich würde an dieser stelle einmal interessieren, wie ihr, die wohl wie ich auch, zum grössten teil amateure sind, eure eigenen bildergebnisse deutet oder gar wertet. trennt ihr einfach diese 2 “welten”, oder versucht ihr stetig möglichst nahe auf eure ideale hinzuarbeiten? seid ihr manchmal frustriert? oder sind euch die genannten pics oft zu perfekt? zu manipuliert?

    ich finde, es ist ein spannendes thema, bei dem sicher jeder seinen eigenen standpunkt inne hat. bin neugierig.

    lg

    chris

  6. Die Reinkarnation der Browserfruits sind internetmäßig die beste Nachricht, seit Monaten. Ehrlich. Die BF sind einfach ein essenzieller Teil von dem, was kwerfeldein beliebt gemacht hat. Meinen aufrichtigen Dank für die investierte Recherchezeit etc. Vielen Dank!