Kwerfeldein
21. Mai 2009 Lesezeit ~ 1 Minute

Malen mit Licht: Ein Video Tutorial

Lightpainting oder Lightwriting sind englische Begriffe für “Malen mit Licht”, zu dem wir uns heute ein kleines Videotutorial anschauen. Die meisten von Euch werden hier und da schoneinmal ein paar Lightpaintings gesehen haben. Hierbei werden Lichtquellen nicht dazu benutzt, um etwas anderes zu beleuchten, sondern die Lichtquellen selbst rocken das Fotos quasi.

Gestern wurde ich per Email auf Videotutorials zum Malen mit Licht aufmerksam gemacht und da habe ich mir einfach mal dieses hier herausgesucht. Das Video ist zwar auf Englisch, aber ziemlich praktisch und einfach erklärt.


Malen mit Licht: Ein Video TutorialIch selbst habe mich mit dieser Technik immer mal wieder auseinandergesetzt, dieses Ergebnis (Foto links) ist aber dennoch das Einzige, das ist bisher veröffentlicht habe. Es braucht einwenig Übung und es lohnt sich, zu zweit zu sein beim Fotografieren. Jedenfalls macht es jede Menge Spass mit Taschenlampen herumzumalen, zu experimenteren und zu spielen. Und darauf kommt es meiner Meinung nach auch an ;)

Habt ihr schon einmal mit Licht gemalt? Wie sind Eure Erfahrungen?
Reizt Euch das Thema oder eher nicht, weil es schon so viele Leute machen?

Hier noch ein paar Links zum Thema Malen mit Licht:

Malen mit Licht - Ein Video Tutorial

  • Sigma Banner

32 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

  1. Also reizt es noch immer. Light-Painting schaue ich gerne auch gerne mehr. Nicht so wie bei den HDR wo man sich nach 3 Fotos schon satt gesehen hat. Leider war von mir noch nie ein Foto dabei wo ich wirklich überzeugt war. Liegt aber wahrscheinlich auch daran dass ich es nur ein paar mal so nebenher aus Just for Fun und zum Testen gemacht habe. Regt aber heut natürlich der Artikel hier und aus dem fotocommunity Magazin sehr an mal bewusster an die Sache dran zu gehen. Dein Lightpainting Foto oben gefällt mir übrigens sehr gut.

  2. Hey!

    Ich hab schon ein paar mal mit Licht gemalt, finde es aber nicht so spannend, eine nette Spielerei für zwischendurch ist es aber auf jeden Fall. Die interessantesten Ergebnisse hatten wir mit größeren Wunderkerzen gemacht, Silhouetten von Personen, Autos, geschriebene Namen usw. sehen mit den Funken sehr gut aus. Ich finde lange Belichtungszeiten in Verbindung mit mehreren Blitzauslösungen ganz cool, sodass man z.b. eine Person etliche male auf einem Bild hat, immer in verschiedener Position, leicht durchsichtig wie ein Geist ;-)

    Wünsche allen ein schönes, langes Wochenende, ich fahr jetzt die Kommunion von meinem Cousin fotografieren :)

    tschü

  3. Ein paar Tipps (habe selbst schon öfter solche Sachen photographiert): Gut ist es, wenn die Lichtquelle nicht ZU hell ist und wenn man sie auch nicht nur parallel zur Kamera führt, sondern ruhig ein bisschen wild rumexperimentiert. Auch kann es hilfreich sein, verschiedene Lichtquellen zu benutzen. Viel Tiefenschärfe ist imho außerdem essentiell, sonst wird das zu schwierig, dass man in der Ebene bleibt, wenn man alleine unterwegs ist. Ich muss allerdings auch sagen, dass sich Lightpainting inzwischen schon ziemlich abgenutzt hat. Wenn man es nicht richtig, richtig oft und gut machen will, dann sollte man es bleiben lassen. Schlechte Lightpaintings gibt es wirklich massenhaft.

  4. Blogartikel dazu: Links vom 20.05.2009 bis zum 21.05.2009

  5. Blogartikel dazu: OnMyWay

  6. Man muss sich nur aufraffen, seiner Kreativität Ausdruck zu verleihen.
    Im Februar schoss mir während eines kerzenbeleuchteten Stromausfalls spontan die Eingebung durch den Kopf: Jetzt! Das ist die Gelegenheit!

    Und siehe, es war gut so.

  7. Hallo Martin,
    es ist immer wieder eine faszinierende Technik. Schon Picasso wusste, wie man mit Licht und Kamera malen kann:
    http://www.vpphotogallery.com/photog_mili_picasso.htm
    Eric Staller hat dann in den 70ern ne ganze Menge damit experimentiert:
    http://ericstaller.com/studio%20work/light%20drawings/
    Vor einiger Zeit bin ich auf diese Animationen von PikaPika gestoßen, die mich sehr fasziniert haben:
    http://tochka.jp/pikapika/
    http://www.youtube.com/watch?v=HMpJ3JHJocY
    Das musste ich dann auch gleich mal selbst ausprobieren. Ein erstes Ergebnis mit genauer Beschreibung findest du hier:
    http://www.flickr.com/photos/pixlux/2247503902/in/set-72157594305036498/
    Die ganze Lichtmalerei macht einfach unglaublich viel Spaß und so habe ich im vorigen Jahr folgende Weihnachtskarte “gemalt”:
    http://www.flickr.com/photos/pixlux/3200659389/in/set-72157594305036498/
    Probier es mal mit den LED’s, das bietet noch viel mehr Raum zum Experimentieren!
    Beste Grüße

  8. Blogartikel dazu: Erste Versuche mit Light Painting… | Allesfundus.de

  9. Ich kann mich noch gut enstinnen, als Du im letzten Jahr einen Link zu Lightmarks gesetzt hast, die mit ihren Lichmalereien Kunst und Natur sehr gekonnt verbinden. Beim Betrachten der Bilder hat es bei mir nach langer Zeit mal wieder richtig geflasht und ich wußte: Genau das will ich auch mal machen!!

    Tja, ein gutes halbes Jahr hat dieser Samen in mir noch keinen müssen, bevor er schließlich vollends aufging. Mittlerweile ist Lightpainting zu einer echten Leidenschaft geworden. Wohin dieser Weg mich führt wird sich noch zeigen, denn den kreativen Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt. ;o)

    Eine ganze Reihe meiner Lichtwerke findet sich auf http://www.boelke-art.de

  10. Hallo,

    entschuldigt bitte die dumme Anfänger Frage, aber auf den Bildern sind meist nicht die Personen zu sehen, die “gemalt” haben.

    Im Tutorial Video ist auf den Bildern dann ja aber oft auch die Person, die gemalt hat, zu sehen.

    Kann das jemand erklären, wie man nicht auf dem Ergebnisbild auftaucht?

    • Das du die Personen nicht siehst hat damit zu tun das die Belichtungszeiten oft sehr lang sind. Bei unseren Light Paintings kann es schon mal 5min dauern. Dadurch verschwimmen die Personen so stark, dass sie nicht mehr gesehen werden. Natürlich hat auch Helligkeit der Umgebung und die Kleidungsfarbe einen kleinen Anteil.

  11. Blogartikel dazu: Projekt 52 - Woche 22: Licht | Enrico Weinhold

  12. Blogartikel dazu: Freizeichen » Lightpainting / erste Versuche

  13. Blogartikel dazu: Ein Weblog im Internet » LightPainting Versuche

  14. Blogartikel dazu: Sonic, Pac-Man und Light Painting – wie passt das zusammen? | gamgea.com

  15. Blogartikel dazu: Lightpainting | dieolsenban.de

  16. Hi, ich habe im Internet keine Anleitung und die dazu benötigten Einstellungen für die DSLR gefunden um solche Fotos zu machen. Könntst du eventuell ein paar Weblinks veröffentlichen? Oder ein Tutorial schreiben?

  17. Hey,
    Braucht man dazu bestimmte Kameras dazu oder ist das egal? Ich will mir die Nikon 1 V1 kaufen und wollte das auch mal ausprobieren, kann ich das mit dieser auch?

    LG Anna